Das Duo Mrs. Greenbird ist wohl eines der Überraschungserfolge der diesjährigen X Factor-Show. Die beiden sind nicht nur auf der Bühne als Paar unterwegs, sie gehen auch sonst gemeinsam durchs Leben und ergänzen sich perfekt. Dass sie es nun sogar bis ins Finale geschafft haben, damit hätten die beiden wohl am aller wenigsten gerechnet.

Vor jeder Runde verabschieden sie sich innerlich schon von „X Factor“ und nun stehen sie kurz vor dem Sieg. „Ich finde es mega-spannend, was nächste Woche passieren wird“, erklärte Steffen (36). „Wer von uns gewinnt, wer auch immer, der hat's verdient“, verkündete er im Promiflash-Interview nach dem Halbfinale. Aber sie lassen es erst einmal ganz ruhig auf sich zukommen und freuen sich einfach auf ihre letzte Performance auf der großen TV-Bühne. Auch im Finale werden die zwei eine eigene Nummer performen, die zur Abwechslung mal mit mehr Tempo daherkommt. Bis dahin proben sie weiter fleißig, nehmen Songs auf, treffen sich mit ihren Beratern oder dem potentiellen Management der Zukunft.

Bei all dem Stress kann es aber zwischen ihnen auch mal ein wenig rauer zugehen. Denn ganz ohne Streit kommen die beiden auch nicht aus. „Es kommt vor. Heute morgen auf dem Weg hierhin haben wir uns ein wenig gestritten, weil ich so müde war und keine Lust hatte zu reden und Steffen wollte ganz viel reden“, erzählte Sarah nach der Sendung am Sonntag. Steffen findet daran aber sogar positive Aspekte: „Ich glaube, das Geheimnis unserer Harmonie ist, dass wir uns ständig streiten. Wir haben immer irgendwelche Kleinigkeiten, über die wir uns zoffen. Und ich muss ehrlich sagen, ich bin nicht selten der, der anfängt“, schmunzelte er.

So lange diese kleinen Kabbeleien das Duo in seiner Kreativität nicht stört, können sie also gerne genauso weitermachen.

X FactorVOX/Ralf Jürgens
X Factor
X FactorVOX/Ralf Jürgens
X Factor
VOX/Sebastian Schmidt


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de