Als Marc Olivier Meier war er wichtiger Bestandteil von Doctor's Diary, als Vincent wollte er das Meer sehen und im letzten Jahr gab er mit "Jesus liebt mich" sein Regie-Debüt. Florian David Fitz (38) ist ein wichtiger Bestandteil der deutschen Film-Szene und erzählte Promiflash im Interview ein wenig von seinen neuen Projekten.

"Ich drehe im kommenden Monat einen Film mit [Regisseurin] Vanessa Jopp und im Sommer mit Christoph Hochhäusler. Der Film von Hochhäusler heißt 'Lichtjahre' und beschäftigt sich mit den Medien und damit, wie unsere Realität gemacht wird", erzählt uns Florian. Besonders interessant ist aber das, was Vanessa Jopp (42) mit ihm vor hat: "Der Titel heißt 'Lügen', ein frei improvisierter Film, bei dem nicht einmal wir Schauspieler wissen, was uns passiert. Wir haben nur unsere Figuren." Ein wirklich ungewöhnliches Projekt, das da ansteht. Während im TV Scripted-Reality-Formate ohne Textvorgaben recht gängig sind, sieht man so etwas im Kino eigentlich nicht. Doch wir sind gespannt, wie das Projekt funktioniert.

Für Florian David Fitz ist Improvisation ein wichtiges und spannendes Schauspiel-Handwerk: "Es gibt Leute, die haben Angst davor, aus einer Szene auszusteigen. Aber improvisieren heißt nicht labern. Das wird gerne verwechselt. Es geht nicht unbedingt um Text. An der Schauspielschule lernt man beim improvisieren, dass Text nichts bedeutet, sondern dass man situativ werden muss. Möglichst wenig reden, möglichst viel handeln. Auch bei einem Drehbuch muss man schauen was sich unter dem Text befindet."

Florian David Fitz in Berlin, 2017
Getty Images
Florian David Fitz in Berlin, 2017
Schauspieler Matthias Schweighöfer und Florian David Fitz
Andreas Rentz/Getty Images for MADELEINE
Schauspieler Matthias Schweighöfer und Florian David Fitz
Florian David Fitz auf der Premiere von "Der Vorname"
Getty Images
Florian David Fitz auf der Premiere von "Der Vorname"


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de