Eine traurige Nachricht für die deutsche Literatur-Landschaft: Autor Wolfgang Herrndorf (✝48) ist im Alter von gerade einmal 48 Jahren gestorben. Am Montagabend gegen 23:30 Uhr soll sich Herrndorf das Leben genommen haben.

Der mehrfach ausgezeichnete Autor ist vor allem durch seinen Bestseller "Tschick" bekannt. Der 2010 erschienene Jugendroman erzählt von der Freundschaft zwischen zwei ungewöhnlichen 14-Jährigen, die sich zusammen auf einen Road-Trip durch den Osten Deutschlands auf der Suche nach der "Walachei" begeben. Das Buch wurde in Deutschland bereits 2012 über 750.000 Mal verkauft und in 16 Sprachen übersetzt, mittlerweile sind es weitaus mehr.

Der Rowohlt Verlag meldete, dass Herrndorf nach jahrelanger Krankheit gestorben ist. Der Autor hatte einen bösartigen Gehirntumor und schrieb in seinem Blog "Arbeit und Struktur" öffentlich über die Krankheit. Somit gab es eine Art Tagebuch über sein Leben mit dem Tumor. Gestorben ist er aber anscheinend nicht an der Krankheit, sondern durch Selbstmord in Berlin. Wir wünschen den Freunden und Angehörigen des talentierten Autors viel Kraft in dieser schweren Zeit.

rowohlt Verlag
rororo Verlag
WENN


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de