Katie Price (35) ist schwer im Stress. Erst letzten Monat erlitt das Busen-Wunder eine tragische Frühgeburt und bangte um das Leben ihres vierten Kindes. Kaum ist dieser Schock überwunden, folgt der nächste: Ein bisher Unbekannter hat pikante Fotos von Katie aus deren Haus entwendet. Doch damit nicht genug: Anschließend drohte eine weitere Person auch noch damit, die Bilder, auf denen man Katie in einer eindeutigen Situation mit einem ihrer Ex-Freunde bewundern kann, ins Internet zu stellen. Glücklicherweise ist Katies Peiniger jedoch schon nicht mehr auf freiem Fuß: Am Donnerstagmorgen wurde ein Mann von der Polizei verhaftet.

Eine delikate Angelegenheit: Obwohl Katie bekanntermaßen nicht gerade verschämt mit ihrem Körper umgeht, störte der Gedanke daran, dass Bilder aus ihrem Schlafzimmer an die Öffentlichkeit dringen könnten, sie nun offenbar sehr. Schon dass der Fall überhaupt seinen Weg in die Medien fand, regte das Model auf: "Katie ist ungehalten darüber, dass Informationen zu dieser Untersuchung veröffentlicht wurden", kommentierte ein Polizeisprecher laut Heatworld das Geschehen. "Nun wurde ein Mensch verhaftet und wird zur Verantwortung gezogen. Katie wird diese Angelegenheit nicht weiter kommentieren."

Doch dieses Vorhaben war offensichtlich nicht im Sinne der vierfachen Mutter. Auf ihrem Twitter-Account schrieb sie am Donnerstag: "Jemand wurde verhaftet und wird nun wegen Erpressung, die Bilder zu verwenden, zur Verantwortung gezogen. Ein Schritt näher dahin zu erfahren, wer diese Fotos gestohlen hat." Dieser Tweet blieb allerdings nicht der einzige zu diesem Thema - auch wenn der folgende nach der Veröffentlichung ganz schnell wieder gelöscht wurde: "Nochmal zum Mitschreiben, ich sorge mich NICHT über die Sex-Bilder und die Sache hat KEINE Auswirkungen auf meine Beziehung [zu ihrem jetzigen Ehemann Kieran Hayler]. Ich bin sicher, dass Alex sich Sorgen macht, weil er Roxanne ist."

Ein weiterer Eintrag in die Liste der Dinge, die wir lieber nicht gewusst hätten: Offenbar zeigen die brisanten Bilder Katie mit ihrem Ex-Mann Alex Reid. Der ist dafür bekannt, sich ab und zu mal als sein weibliches Alter-Ego "Roxanne" zu verkleiden, was von Katie 2011 auch als Scheidungsgrund angeführt wurde. Und offenbar zeigen die Bilder nicht Katie und Alex, sondern Katie und "Roxanne" in privaten Positionen... Katie scheint sich nach ihrem ersten Ausbruch dann wohl doch darauf besonnen zu haben, dass solche Dinge keine Themen für die Welt-Öffentlichkeit sind. Doch zu spät: Im Zeitalter der Neuen Medien bleibt kein Post unbeachtet - und so wissen wir nun also alle über Alexs und Katies ganz spezielle Schlafzimmer-Vorlieben Bescheid!

Katie PriceWENN
Katie Price
Alex ReidKate Wooldridge /WENN.com
Alex Reid
WENN


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de