Ariana Grande (21) ist jung talentiert und sexy. Während ihre Hammer-Stimme weltweit gefeiert wird, sieht es mit ihrer Sexyness etwas anderes aus. Denn hat es die süße Sängerin wirklich nötig, in mega-knappen Outfits auf der Bühne mit dem Popo zu wackeln oder sich in ihren Musikvideos lasziv auf dem Bett zu wälzen? Dass das Motto "Sex sells" schon lange gilt, ist kein Geheimnis und spätestens Künstlerinnen wie Rihanna (26) oder Miley Cyrus (22) haben das wieder aller Welt vor Augen geführt. Vielleicht liegt es an Arianas sehr jungem und unschuldigen Aussehen - ihre sehr freizügigen und anrüchigen Auftritte geraten jedenfalls immer wieder in die Kritik. Auch die dreifache Grammy-, dreifache Emmy- und vierfache Golden Globe-Gewinnerin Bette Midler (68) kann mit der Masche der 21-Jährigen nicht viel anfangen.

Ariana Grande
WENN
Ariana Grande

"Es ist immer wieder überraschend, wenn jemand wie Ariana Grande mit dieser krassen, hohen Stimme, einer sehr gesunden Stimme, sich auf einer Couch herumwälzt und so lächerlich aussieht. Ich meine, das ist so unglaublich albern und ich weiß nicht, wer ihr dazu rät. Ich wünschte, sie würden damit aufhören. Eigentlich geht es mich nichts an. Ich bin nicht ihre Mutter oder ihr Manager. Vielleicht sagen sie ihr, dass sie das tun muss. Sex verkauft sich nun mal. Das war schon immer so", verriet Bette ihre Ansichten im Interview mit The Telegraph.

Ariana Grande
WENN
Ariana Grande

Aber auch, wenn Sexyness schon immer zum Business dazugehörte, ist sie der Meinung, dass man - oder eher Frau - es nicht übertreiben solle. Besonders Ariana Grande möchte sie deshalb mit auf den Weg geben: "Du musst dich nicht wie eine Hure aufführen, um weiterzukommen. Wirklich nicht. Vertraue einfach auf dein Talent."

Bette Midler
WENN
Bette Midler