Es waren entsetzliche Szenen, die sich am Freitagabend im mexikanischen Tijuana abspielten: Während einer Live-Veranstaltung der mexikanischen Wrestling-Liga AAA stirbt Sportler Hijo del Perro Aguayo, Sohn der Wrestling-Ikone Perro Aguayo, mitten im Ring. Doch nicht genug der Tragik: Es fällt zunächst einfach niemandem auf! Der Kampf geht einfach weiter.

Facebook/Hijo del Perro Aguayo

Es sollte die große Rückkehr vom US-amerikanischen Wrestler Rey Mysterio werden. Hijo del Perro Aguayo trat in ausverkaufter Halle gegen ihn an, als sich ein tragisches Missgeschick ereignete: Mysterio verpasste seinem Kontrahenten einen Dropkick, dieser verlor sofort das Bewusstsein, fiel und blieb in den Seilen des Wrestling-Rings hängen. Die Betreuer nahmen den Vorfall jedoch gar nicht wahr, und auch Mysterio und ein weiterer Wrestler im Ring erkannten den Ernst der Lage nicht, kämpfen einfach weiter. Erst zwei Minuten später, als sie Hijo del Perro wieder in das Match einbinden wollten, bemerkten sie, dass er leblos war.

Getty Images

Schnell eilten Sanitäter herbei, brachten den regungslosen Sportler in die Klinik. Dort konnte nur noch sein Tod festgestellt werden, woran er genau starb, wird derzeit ermittelt. Hijo del Perro Aguayo wurde nur 35 Jahre alt.

WENN