Er wollte sein Comeback feiern, doch dann sollte der Kampf zu dem wohl tragischsten Ereignis seiner Karriere werden... Wrestler Rey Mysterio war einer der Gegner von Hijo del Perro Aguayo, der am Freitagabend mitten im Ring ums Leben kam. Er war derjenige, der dem Sohn der Wrestling-Legende Perro Aguayo den unglücklichen Dropkick verpasste, infolgedessen der Sportler sein Bewusstsein verlor. Er war einer derjenigen, die das tragische Unglück seines Kollegen nicht bemerkten und einfach weiterkämpften. Jetzt hat sich Rey Mysterio zu dem entsetzlichen Ereignis zu Wort gemeldet.

Getty Images

In gleich mehreren Nachrichten auf Twitter ließ der Wrestler verlauten: "Es hatte sich gerade eine brüderliche Freundschaft gebildet, die vor einigen Jahren begann, und wir sollten nicht die Wege des Herrn infrage stellen. Aber in diesem Fall frage ich mich, weil ich es nicht verstehe. Ich werde dich vermissen und dich für den Rest meines Lebens bei mir tragen. Ruhe in Frieden, Hijo del Perro." Zudem wandte er sich noch an die Angehörigen seines Kollegen: "Mit dem größten Respekt drücke ich mein Bedauern für die Familie Aguayo aus und ich bete zu Gott, dass er sie mit Kraft und Ergebung erfülle. Um diesen großen Verlust zu verkraften! Möge Gott ihnen Trost geben und ihnen Kraft schenken!"

WENN

Zudem postete Rey Mysterio noch eine Collage mit zwei Bildern von sich und Hijo del Perro Aguayo, einem aus früheren Tagen und ein aktuelles. Dazu schrieb er: "Ich hatte das Privileg, den Ring das erste Mal mit Hijo del Perro Aguayo während seines Debüts als professioneller Wrestler zu teilen, und die Ehre, auch das letzte Mal mit dieser großen Legende im Ring zu sein!"

Hijo del Perro Aguayo
Facebook/Hijo del Perro Aguayo
Hijo del Perro Aguayo