Es sollte ein schöner Sonntag werden. Der kleine Kaiser Carlile freute sich auf das Baseball-Spiel der "Liberal Bee Jays" gegen die "San Diego Waves". Als sogenannter "Bat Boy" sollte er die Schläger vom Feld sammeln. Doch dann passierte ein schrecklicher Unfall.

facebook.com/LiberalBeeJays

Für Kaiser Carlile war Baseball das Allergrößte. Sein Team: Die "Liberal Bee Jays" und durch seine Aufgabe als "Bat Boy" gehörte er fast schon zur Mannschaft. Als er am Sonntag beim National Baseball Congress in Wichita, Kansas seinem Job nachkommen und die Schläger vom Feld holen wollte, ereignete sich ein unfassbares Drama. Ein Spieler der "Liberal Bee Jays" holte am Spielfeldrand zu ein paar Probeschlägen aus und sah Kaiser nicht kommen. Der Holzschläger traf den Neunjährigen am Kopf, er sackte sofort in sich zusammen. Baseball-Star Gavin Wehby fing den Jungen auf und hielt ihn in seinen Armen, bis der Krankenwagen den Unglücksort erreichte. Die Ärzte kämpften verzweifelt um Kaisers Leben. Doch am Abend erlag der kleine Baseball-Fan im Krankenhaus seinen schweren Kopfverletzungen - und das, obwohl er einen Schutzhelm trug.

Gavin Wehby
twitter.com/gwehby4
Gavin Wehby

Via Twitter drückte Gavin Wehby sein unendliches Bedauern gegenüber der Familie aus, postete Fotos von sich und Kaiser. Zu einem schrieb er: "Er hat jedes unserer Leben berührt, besonders meins. Er war ein unglaubliches Kind. Ich liebe Dich, Kumpel."

facebook.com/LiberalBeeJays

Der Tod von Kaiser Carlile löste in den USA eine Welle des Mitgefühls aus. Das Baseball-Team richtete für die Familie des Jungen ein Spendenkonto ein, auf dem bereits in den ersten zwei Tagen etwa 100.000 Euro eingingen.