Sie sind jung, sie sind smart und sie sind absolut cool! Feuerherz nennt sich die Boyband und will jetzt so richtig durchstarten, und zwar mit poppigem Schlager-Sound. Die erste Single "Verdammt guter Tag" und das Debüt-Album sind bereits im Handel. Im Interview mit Promiflash verrieten die Jungs, wie die Geschichte der Band begann.

Patrick Hoffmann/WENN.com

"Matt und ich haben uns schon gekannt, weil wir schon länger mit dem gleichen Management gearbeitet haben. Haben uns dadurch halt kennengelernt, ein bisschen Musik zusammen gemacht und gequatscht. Und dann haben wir gesagt: ‘Wie wär es, wenn wir mal zusammen Musik machen? Vielleicht auch irgendwie eine Boygroup'", erzählte Sebastian, das jüngste Mitglied der Band, gegenüber Promiflash. Dominique und Karsten kannten sich auch schon vorher und lernten auf einem Firmenevent vom Management gemeinsam Matt und Sebastian kennen. Eines war allen sofort klar: Sie lieben die deutsche Musik! Denn die Vorliebe für diese Musikrichtung haben sie quasi schon in die Wiege gelegt bekommen! "Ich bin in Bonn groß geworden, bin also wie Basti Rheinländer. Wir haben jedes Jahr Karneval gefeiert und sind damit schon aufgewachsen", begründet der 21-jährige Karsten sein Faible für deutsche Musik. Matt dagegen hat es eher seinen Eltern zu verdanken: "Meine Mama und mein Papa haben früher immer Schlager gehört. Wenn ich von der Schule heimgekommen bin, war immer Schlager drauf. Deshalb bin ich auch mit Deutsch aufgewachsen und so ist auch die Liebe zur deutschen Musik entstanden", erzählte der 24-jährige Niederländer.

feuerherzband/Instagram

Und wie sind sie auf den Namen gekommen? Wohl ganz einfach: "Auf WhatsApp gibt es sehr coole Emojis. Eins mit einem Feuer und eins mit einem Herz - das passt sehr gut.", antwortete Matt im Promiflash-Interview.

feuerherzband/Instagram