Seit vergangener Nacht ist es traurige Gewissheit, dass Justin Wilson seinen tragischen Unfall beim Indycar-Rennen auf dem Pocono Raceway nicht überlebt hat. Nach nur 37 Lebensjahren verlässt Justin diese Welt und lässt schockierte Angehörige und seine Familie zurück. Sein Bruder Stefan meldete sich nun ganz öffentlich zu Wort und brachte seine Trauer zum Ausdruck.

Justin Wilson
Getty Images
Justin Wilson

Die gesamte Motorsportwelt ist fassungslos über das frühe Verscheiden des Rennfahrers. Doch vor allem für Justins Familienangehörige muss die Nachricht ein unfassbarer Schock gewesen sein. Stefan Wilson äußerte sich auf Twitter zu dem entsetzlichen Schicksalsschlag. "Ich kann nicht beschreiben, was ich im Moment fühle. Er war mein Bruder, mein bester Freund, mein Vorbild und mein Mentor. Er war ein Champion!", lauteten die rührenden Worte, die Stefan seinem toten Bruder widmete.

Justin Wilson
Brian Cleary / Getty Images
Justin Wilson

Seit Dan Wheldon ist Justin der erste Pilot, der bei einem Rennen starb. Wheldons Witwe Holly meldete sich in dem sozialen Netzwerk zu Wort: "Mögen diese beiden fantastischen britischen Jungs gemeinsam in Frieden ruhen!"

Justin Wilson
WENN
Justin Wilson