Der tragische Tod von Ex-Formel-1-Fahrer Justin Wilson schockiert in dieser Woche die Welt. Aufgrund eines Unfalls wurde der 37-Jährige am Kopf verletzt und verstarb an seinen Verletzungen. Doch nun gibt es eine positive Nachricht, die unmittelbar mit Justins Verscheiden einhergeht: Der Tod des Indycar-Stars rettete sechs Menschen das Leben.

Justin Wilson
Brian Lawdermilk / Getty Images
Justin Wilson

Justin war eingetragener Organspender und konnte so, nachdem er verstarb, sechs anderen Menschen seine für sie überlebenswichtigen Organe spenden. Sein Bruder Stefan teilte diesen Lichtblick des ansonsten tragischen Schicksals über Twitter mit. "Mit #GeschenkenZumÜberleben hat Justin Wilson heute sechs Leben gerettet. Er setzt die Messlatte noch immer höher #MeinHeldJW", lautete seine Nachricht. Außerdem bat er darum, Justins Witwe Julia und die beiden Kinder in die Gebete einzuschließen.

Justin Wilson
Getty Images
Justin Wilson

Schon bei seiner letzten emotionalen Mitteilung zum Lebensende seines großen Bruders machte Stefan deutlich, wie stolz er auf ihn sei, weil er immer zu ihm hatte aufschauen können. Auch nach seinem Tod schafft es Justin offenbar, ein Vorbild für andere zu sein und mit seinem Ende, neues Leben zu schaffen.

Justin Wilson
Brian Cleary / Getty Images
Justin Wilson