Als Palina Rojinski (30) diese Schlagzeile gesehen hat, wurde ihr ganz anders! Die sonst so coole Got to Dance-Jurorin wurde bei einer großen Tageszeitung mal so richtig veräppelt - denn die haben ihr vorgegaukelt, sie wäre das neue Werbegesicht einer russischen Sex-Messe!

Moderatorin Palina Rojinski
AEDT/WENN.com
Moderatorin Palina Rojinski

Als "prallster (S)Export" wurde Palina Rojinski in der Fake-Schlagzeile der Bild tituliert. Dass das alles nur ein Spaß der Redaktion war, konnte sie nicht ahnen. Zu groß war der Schock über den Missbrauch ihres Fotos für eine russische Sex-Messe. Angeblich sollen nämlich die Veranstalter für ein Werbeplakat dieser Messe ein Bild vom TV-Star illegal genutzt haben. Die schöne Moderatorin, die in der ehemaligen Sowjetunion geboren wurde, traf der Schlag. Denn eigentlich wollte sie nur die Redaktion der Zeitung besuchen und dort für die neue Staffel ihrer Show "The Big Surprise" werben. Dass Palina da gerade selbst jemanden auf den Leim gegangen ist, merkte sie erst ziemlich spät.

Palina Rojinski
Brian Dowling/WENN.com
Palina Rojinski

Sonst ist es nämlich Palina, die ihre Kandidaten veräppelt. Nun war sie mal dran - und wurde eiskalt erwischt!

Palina Rojinski
Instagram/palinski
Palina Rojinski