Er gewann mehrmals den Emmy Award, gehörte einer der erfolgreichsten Produzenten-Familie Hollywoods an - nun die schreckliche Nachricht: Michael Stevens ist ganz plötzlich verstorben. Er wurde nur 48 Jahre alt.

Frederick M. Brown/Getty Images

Die gewerkschaftliche Vereinigung der US-amerikanischen Regisseure, Directors Guild of America, gab die traurige Nachricht am Dienstag bekannt. "Die Vereinigung beklagt den Verlust des mehrfach ausgezeichneten Regisseurs, Produzenten, Autors, Mitglieds und Freundes Michael Stevens", erklärt DGA-Präsident Paris Barclay in einem offiziellen Statement. "Michael schrieb, produzierte und führte Regie bei über 30 Primetime-Events, zu denen auch der Kennedy-Preis zählte, wofür er eine Reihe an Emmy-Nominierungen erhielt und gewann. Zusätzlich zu seiner Arbeit bei Live-Events, Konzerten und Preisverleihungen produzierte Stevens mehrere von der Kritik gefeierte Filme, ein für die Grammy Awards nominiertes Album und politische Dokumentationen."

FayesVision/WENN.com

Michael Stevens war der Enkel des Regisseurs George Stevens, der zweimal mit dem Oscar ausgezeichnet wurde, und der Sohn des ebenfalls als Regisseur tätigen George Steven Jr., mit dem er gemeinsam den alljährlichen Kennedy-Preis produzierte. Die genauen Umstände seines Todes sind derzeit nicht bekannt.

Frederick M. Brown/Getty Images