Erst seit drei Jahren gehört sie zum festen Bestandteil der Einslive Krone, des größten Radiopreises in Deutschland: Die Auszeichnung für die Kategorie Video. Während 2013 Nachrichten-Guru LeFloid (28) und ein Jahr später die selbsternannte Affenbande ApeCrime den begehrten Preis mit nach Hause nehmen durften, sahnte in diesem Jahr Tanztalent Julien Bam (27) ab. Mit mehr als 1,5 Millionen Abonnenten auf seinem Kanal gehört er zu den begehrtesten YouTubern Deutschlands.

Julien Bam
Florian Ebener / Getty Images
Julien Bam

Vor gut einer Woche zitterten fünf erfolgreiche Videomacher um den heiß ersehnten Award für ihr YouTube-Werk. Neben Julien Bam durften sich auch Joyce Ilg (32), BullshitTV, Meelah Adams und Jokah Tululu über eine Nominierung für die Video-Krone freuen. Jubeln durfte am Ende Julien Bam, er konnte das Voting der Einslive-Hörer für sich entscheiden. Der ausgebildete Breakdance-Profi versorgt seine Community regelmäßig mit den heißesten Dance-Moves, lustigen Tutorials und epischen Parodien und beweist ganz nebenbei, wer der King der Tanzfläche ist. Seit 2012 ist der Halbasiate auf der Plattform YouTube vertreten.

Julien Bam
Instagram / Julien Bam
Julien Bam

Bekannt ist der 27-Jährige allerdings nicht nur dank seines Kanals. Bereits in der Vergangenheit kooperierte er mit vielen seiner YouTube-Kollegen. Ende 2014 initiierte er mit Simon Unge, Dner und Cheng Loew eine Longboard-Tour durch Deutschland, fuhr 1.400 Kilometer in 39 Tagen. Zudem war er bereits in Videos von Dagi Bee (21), iBlali und Co. zu sehen. Den talentierten Wahlkölner sollte man wahrlich auf dem Schirm haben.

Julien Bam und ApeCrime
Instagram / Julien Bam
Julien Bam und ApeCrime