Die lustigen Komik-Figuren der Looney Tunes begeistern seit Jahrzenten sowohl jung als auch alt. Am meisten geprägt wurden Bugs Bunny, Duffy Duck und Co. wohl vor allem durch ihren Sprecher Joe Alaskey, der den Figuren für die siebenminütigen Trickfilme seine unverwechselbare Stimme verlieh. Wie nun bekannt wurde, verstarb der 63-Jährige gestern.

ActionPress

Nahe Familienangehörige des Synchronsprechers gaben die traurige Nachricht bekannt: Joe Alaskey erlag seinem Krebsleiden im Alter von 63 Jahren, wie ein Bericht des amerikanischen Mediums TMZ besagt. Bekannt wurde der Schauspieler vor allem durch seine Arbeit für Warner Brothers: Nicht nur Bugs Bunny, Tweety und die Katze Sylvester wurden von dem Künstler gesprochen, auch Droopy von Tom und Jerry synchronisierte er. Im Jahr 2004 bekam Joe sogar einen Emmy für seine Sprechkünste der Ente Daffy in der Serie "Duck Dodgers" verliehen.

ActionPress

Nähere Details zu der Beisetzung wurden bislang noch nicht öffentlich gemacht. Joe Alaskey war weder verheiratet, noch hatte er Kinder.

ActionPress