Die Tragödie im belgischen Radsport wird immer größer: Nachdem Antoine Demoitié seinen Verletzungen nach einem schwerwiegenden Sturz erlag und im Alter von 25 Jahren gestorben ist, muss die Sportwelt nun von einem weiteren Profi-Radler Abschied nehmen: Denn gestern Abend verstarb nun auch Daan Myngheer, nachdem er während des Rennens einen Herzstillstand erlitt.

ANNE-CHRISTINE POUJOULAT AFP/Getty

Es war ein dunkler Tag für den Radsport: Denn während des Rennens "Critérium International" kollidierte nicht nur Antoine Demoitié mit einem Begleitmotorrad und erlag seinen Verletzungen, sein Kollege Daan Myngheer erlitt 25 Kilometer vor dem Ziel einen Herzstillstand. Nachdem er bereits vor dem Wettbewerb über Unwohlsein klagte, musste er noch auf der Rennstrecke vom medizinischen Dienst reanimiert werden. Doch der Kampf war vergebens. "Er hat sein letztes Rennen verloren, nachdem er gekämpft hat wie ein Champion", verkündet sein Rennstall auf Facebook.

ANNE-CHRISTINE POUJOULAT AFP/Getty

Nach seinem Zusammenbruch wurde Daan laut Bild im Krankenhaus behandelt und verstarb gestern im Kreise seiner Familie und Lebensgefährtin. Das Frühjahrsrennen auf Korsika bleibt allen Radsport-Fans somit in äußerst tragischer Erinnerung.

DAVID STOCKMAN AFP/ Getty