Justin Bieber (22) verkündete gerade erst, wie genervt er von dem ganzen Hype um seine Person ist, und erntet nun Schutz und Zuspruch von Schauspieler James Van der Beek (39).

Justin Bieber
Instagram / Justin Bieber
Justin Bieber

"Wenn ihr mich irgendwo seht, seid euch darüber im Klaren, dass ich kein Foto mit euch machen werde", schrieb Justin auf Instagram und fügte hinzu, dass er sich wie ein Tier im Zoo fühle. Schauspieler James Van der Beek bestätigt jetzt die Aussagen des Frauenschwarms und beichtet: "Ich erinnere mich daran, mich wie ein Zirkustier gefühlt zu haben". Der 39-Jährige war in den 90er Jahren der Star der TV-Serie Dawson's Creek. Der Schauspieler fügte hinzu, dass er das Gefühl habe, es ginge den Menschen nicht um ihn, sondern nur um das Bild und dass es den Fans egal sei, wenn ihn danach ein Bus überfahren würde.

Justin Bieber
Future Image / ActionPress
Justin Bieber

Van der Beek steht voll und ganz hinter Biebers Message an seine Fans. Er selbst habe sich mit bestimmten Outfits immer gerne verkleidet, um nicht erkannt zu werden.
"Es ist leicht, Bieber als ein egoistisches Arschloch zu bezeichnen. Leicht, null Sympathie für ein berühmtes, reiches Kind zu empfinden, dass keine Bilder mit aufgeregten, kleinen Mädchen aufnehmen will, aber da ich das, was er durchmacht, nachempfinden kann, will ich versuchen klarzumachen: Ruhm ist nicht 'hart', aber er ist verzwickt. Es gibt viele Schlaglöcher, und wenn du nicht die richtigen Leute um dich hast, fällst du", so Van der Beek an Biebers Fans.

James Van der Beek
Apega/WENN.com
James Van der Beek

Van der Beek erinnert aber auch daran, dass Bieber die Möglichkeit habe, Menschen ganz leicht glücklich zu machen: Ein Tipp von Legende jon voight (77).

Justin Bieber kann auch anders: Seht hier im Clip, wie gerührt er bei seinem Konzert reagiert.