Wie krank war Piraten-Politiker Gerwald Claus-Brunner (✝44), der zuerst einen Mann und dann sich selbst tötete? Was zunächst wie ein tragischer Selbstmord wirkte, entpuppte sich später als Folge einer brutalen Gewalttat eines Stalkers. Doch was geht im Kopf eines Täters vor, der nach der Schreckenstat den Leichnam seines Opfers 15 Kilometer zu Fuß durch Berlin karrt? Eine Stalking-Expertin gibt nun einen Einblick in die Psyche des Mörders.

Gerwald Claus-Brunner bei einem Kongress
Carsten Koall / Getty Images
Gerwald Claus-Brunner bei einem Kongress

Claus-Brunner vergewaltigte und tötete seinen Freund und ehemaligen Mitarbeiter – den Mann, von dem er besessen war. Später richtete er sich selbst. Im Interview mit Bild spricht die ehemalige Polizeikommissarin Sandra Cegla nun über die Motive der Bluttat, die sie für komplett durchgeplant hält. Auffällig sei, dass er nicht versuchte, seine Tat zu vertuschen. Der Politiker soll mit der Ablehnung des Opfers nicht klar gekommen sein: "Stalker leben in einer völlig anderen Realität, deuten Gesten und Aussagen ihrer Opfer komplett falsch." Die Beziehung der beiden war über ein freundschaftliches Verhältnis nie hinausgegangen, Claus-Brunner konnte das nicht akzeptieren. Das Opfer (✝29) hatte Gerwald Claus-Brunner im Juni wegen Stalking angezeigt.

Gerwald Claus-Brunner im Berliner Parlament
Andreas Rentz / Staff / Getty Images
Gerwald Claus-Brunner im Berliner Parlament

Zu seinem gestörten Verhältnis zu dem 15 Jahre jüngeren Mann kam wohl noch ein extremer Geltungsdrang: "Das Amt als Pirat war sehr wichtig für ihn, er bekam Anerkennung. Die Aussicht, es mit der Wahl am 18. September zu verlieren, muss ihm schwer zugesetzt haben."

Gerwald Claus-Brunner in Neumünster
Carsten Koall / Freier Fotograf / Getty Images
Gerwald Claus-Brunner in Neumünster

Sind Sie selbst depressiv oder haben Sie Selbstmord-Gedanken? Dann kontaktieren Sie bitte umgehend die Telefonseelsorge (www.telefonseelsorge.de). Unter der kostenlosen Hotline 0800-1110111 oder 0800-1110222 erhalten Sie anonym und rund um die Uhr Hilfe von Beratern, die Auswege aus schwierigen Situationen aufzeigen können.