Friedensnobelpreisträger Shimon Peres ist tot! Der ehemalige israelische Staatspräsident starb am Mittwoch um 3.40 Uhr im Alter von 93 Jahren. Wie Jerusalem Post berichtet, hatte der Staatsmann vor zwei Wochen einen schweren Schlaganfall erlitten, von dem er sich nicht mehr erholen sollte. Am Dienstag verschlechterte sich sein Gesundheitszustand weiter.

Shimon Peres und Model Naomi Campbell
JACK GUEZ / Getty
Shimon Peres und Model Naomi Campbell

Peres gehörte seit der Staatsgründung 1948 zu den schillerndsten politischen Figuren Israels. Seine politische Karriere begann 1959, als er erstmals in die Knesset, das israelische Parlament, gewählt wurde. Von 2007 bis 2014 war er Staatspräsident seines Landes, das er zuvor bereits zweimal als Ministerpräsident führte. Als Würdigung seiner politischen Verdienste und seiner Bemühungen um den Frieden mit Palästina erhielt er 1994 gemeinsam mit PLO-Chef Jassir Arafat und dem damaligen israelischen Ministerpräsidenten Jitzchak Rabin, der 1995 ermordet wurde, den Friedensnobelpreis. US-Präsident Barack Obama (55) erklärte in einem Statement: "Ein Licht ist erloschen, aber die Hoffnung, die er uns gab, wird für immer weiter brennen."

Shimon Peres und Barack Obama
GPO / Getty
Shimon Peres und Barack Obama

Vor sieben Jahren hielt Shimon Peres im Bundestag eine historische Rede, in der er auch von seinem Großvater erzählte. Noch vor zwei Jahren pflanzte er mit Papst Franziskus I. (79) einen Baum als Friedenssymbol. Der Papst bezeichnete Peres als "Mann des Friedens". Peres war von 1945 bis zu ihrem Tod 2011 66 Jahre mit Sonja Gelman verheiratet, mit der er drei Kinder hatte. Seine Cousine ist die 2014 verstorbene Hollywood-Legende Lauren Bacall (✝89). In einer seiner vielen berühmten Reden appellierte er an die Politiker in aller Welt: "Ich habe gelernt, dass Träume nicht altern, und ich empfehle jedem meiner Kollegen, es genauso zu halten."

Papst Franziskus und Shimon Peres
LasPresse / ActionPress
Papst Franziskus und Shimon Peres

Im Video unter dem Artikel könnt ihr sehen, welche Prominenten in diesem Jahr bereits verstorben sind.