Für viele war es ein Grund zum Feiern: Disney zeigt zum ersten Mal in seiner Filmgeschichte einen schwulen Charakter! In "Die Schöne und das Biest" spielt Josh Gad (36) die Rolle des schwulen LeFou. Doch das finden nicht alle gut, besonders ein US-Kino in Alabama: Dort wurde der Film aus dem Programm gestrichen!

"Wenn wir unsere elfjährige Enkelin und unseren achtjährigen Enkel nicht in einen Film mitnehmen können, dann haben wir keinen Grund den Film anzusehen. Wenn ich nicht in einer Filmvorführung sitzen kann, ohne dass Gott und Jesus neben mir sitzen, dann habe ich auch keinen Grund, den Film zu zeigen", schrieben die Betreiber des Henagar Drive-In Kinos in Alabama auf ihrer Facebook-Seite. Aufgrund christlicher Ansichten wollen sie den Film nicht spielen. Fans zeigen sich empört: "Das ist abstoßend. Ihr solltet euch schämen!" und "Das ist das Lächerlichste, was ich je gehört habe", schrieben User.

Die sexuelle Orientierung des LeFous spielt nur eine Nebenrolle in der Disney-Geschichte, trotzdem sind die Reaktionen anscheinend groß. Wie findet ihr das Verhalten der Kinobetreiber? Stimmt unten in der Umfrage ab!

Hier könnt ihr hören, wie die Musik des Filmes klingt:

Josh Gad auf der "Die Schöne und das Biest"-PremiereJesse Grant / Getty Images
Josh Gad auf der "Die Schöne und das Biest"-Premiere
Luke Evans und Josh Gad in dem Kinofilm "Die Schöne und das Biest"© 2017 Disney Enterprises
Luke Evans und Josh Gad in dem Kinofilm "Die Schöne und das Biest"
Luke Evans in "Die Schöne und das Biest"Rex Features / Rex Features
Luke Evans in "Die Schöne und das Biest"
Wie findet ihr es, dass ein US-Kino "Die Schöne und das Biest" aufgrund des schwulen Charakters nicht zeigen will?7868 Stimmen
7054
Total bescheuert, kann ich überhaupt nicht verstehen!
814
Das war schon ein bisschen abzusehen, dass sich wer darüber aufregen wird...


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de