Dieser Freitag dürfte in die Geschichte eingehen. Im Deutschen Bundestag wurde heute die "Ehe für alle" beschlossen. Auch gleichgeschlechtliche Paare können ab sofort den Weg zum Traualtar wagen, dürfen Kinder adoptieren. Einer zeigte sich von dieser Vereinbarung besonders gerührt: Caught in the Act-Star Eloy de Jong (44).

In einer Message an Promiflash drückte er seine Zustimmung zum neuen Gesetzbeschluss aus: "Ich möchte meiner zweiten Heimat Deutschland zu diesem besonderen Tag gratulieren. Ich dachte immer, dass eine Hochzeit die Liebe zwischen zwei Menschen feiern sollte und nichts mit Geschlecht zu tun hat. Liebe ist überall und das ist es, was zählt." Der Niederländer selbst war einer der ersten Boybandmitglieder überhaupt, die sich als homosexuell outeten. 1999 trat er mit seinem damaligen Freund, dem irischen Boyzone-Sänger Stephen Gately (✝33), in die Öffentlichkeit, um ihre Liebe bekannt zu geben.

Heute lebt der Sänger mit Partner und einer gemeinsamen Tochter zusammen. Für ihn völlige Normalität: "Ich bin stolz, dass meine Heimat Holland 2001 das erste Land war, in dem gleichgeschlechtliche Paare heiraten durften. Ich bin genauso stolz, dass das jetzt auch in Deutschland möglich ist."

Eloy de JongActionPress/ Michael Kremer / Future Image
Eloy de Jong
Lee Baxter, Eloy de Jong, Bastiaan Ragas & Benjamin Boyce, Mitglieder der Band Caught in the ActActionPress/Arcpic
Lee Baxter, Eloy de Jong, Bastiaan Ragas & Benjamin Boyce, Mitglieder der Band Caught in the Act
Eloy mit seiner Tochter IndyFacebook / Eloy de Jong
Eloy mit seiner Tochter Indy


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de