Sexismus und Missbrauch sind keine Erfindung der Traumfabrik. Nachdem der Mega-Skandal rund um den amerikanischen Produzenten Harvey Weinstein (65) publik wurde, melden sich immer mehr betroffene Frauen zu Wort. Doch dabei handelt es sich keinesfalls um ein Hollywood-Phänomen. Schauspielerin Nina Brandhoff berichtet jetzt von ihren eigenen schrecklichen Erlebnissen in der deutschen Filmbranche!

Nina Brandhoff, "SOKO München"-DarstellerinFacebook / Nina Brandhoff/"nina.brandhoff"
Nina Brandhoff, "SOKO München"-Darstellerin

Wie Nina im Interview mit Spiegel Online erzählt, wurde sie bereits mehrmals Opfer sexueller Übergriffe. Erst kürzlich habe ein Regisseur ihr im Gespräch um eine potenzielle neue Rolle gesagt, er würde gerne ihre Brüste auspacken, um daran herumzuspielen. Zu Beginn ihrer Karriere habe sie sich sogar von einem Fotografen überreden lassen, für ein Shooting ihr Shirt auszuziehen. Damals habe die "SOKO München"-Darstellerin nicht den Mut gehabt, zu widersprechen. Und als sei das noch nicht genug, habe der Fotograf sie hinterher noch schlimmer bedrängt: "Er nötigte mich dazu, sexuelle Handlungen an ihm durchzuführen und erpresste mich mit den Fotos um Geld", öffnet sich die 43-Jährige.

Harvey Weinstein bei den Filmfestspielen in CannesYann Coatsaliou / Getty Images
Harvey Weinstein bei den Filmfestspielen in Cannes

Dass sexuelle Nötigung bis hin zur Vergewaltigung ein trauriger Alltag in der Filmindustrie ist, zeigen nicht zuletzt die vielen Frauen, die sich in Amerika jetzt getraut haben, ihre Stimmen gegen die Gewalttaten zu erheben. Und auch Ninas Schilderungen bestätigen, dass noch viel zu oft weggeschaut wird, wenn es zu solchen Übergriffen kommt: "Ein anderer Kollege belästigt fast jede Frau am Set. Alle bekommen es mit. Aber keiner sagt etwas", erklärt die gebürtige Berlinerin.

Harvey Weinstein, Cara Delevingne, Gwyneth Paltrow und Angelina JolieAlexander Koerner/ Getty Images ; Xavier Collin / IPA / Splash News ; Frazer Harrison / Getty Images ; Dimitrios Kambouris / Getty Images for WSJ. Magazine 2015 Innovator Awards
Harvey Weinstein, Cara Delevingne, Gwyneth Paltrow und Angelina Jolie
Hättet ihr gedacht, dass es in der deutschen Filmindustrie auch so häufig zu sexuellen Übergriffen kommt?748 Stimmen
585
Ja, leider. Das ist doch überall auf der Welt so.
163
Damit hatte ich nicht gerechnet. Ich hätte gedacht, dass Hollywood am schlimmsten betroffen ist.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de