Die Hochzeit von Prinz Harry (33) und Herzogin Meghan (36) war ein Fest für jeden Promi-Fan – es herrschte Star-Auflauf bei dem royalen Großereignis: Da begrüßte Musiker Elton John (71) den Ex-Fußballprofi David Beckham (43), Moderator James Corden (39) plauderte mit Sänger James Blunt (44) und Suits-Darsteller Patrick J. Adams (36) turtelte mit seiner Ehefrau Troian Bellisario (32). Nur eine Lady, die in Großbritannien sehr viel Macht hat, suchten die Zuschauer vor den TV-Geräten vergeblich.

Nein, nicht Queen Elizabeth II. (92) von England. Die saß in der St George's Chapel und fieberte mit ihrem Enkel mit, während der seiner Braut den Ring an den Finger steckte. Die Rede ist von Premierministerin Theresa May (61). Sie wohnte der illustren Festivität nicht bei – genauso wenig wie US-Präsident Donald Trump (71) oder die deutsche Kanzlerin Angela Merkel (63). Der Grund dafür laut britischem Palast: "Es wurde beschlossen, dass eine Gästeliste für hochrangige Politiker – weder britische noch internationale – für die Hochzeit von Prinz Harry und Miss Markle nicht erforderlich ist.“ Die Queen habe diesbezüglich ihre Zustimmung gegeben.

Deshalb wohnten auch das ehemalige amerikanische Staatsoberhaupt Barack Obama (56) und Ehefrau Michelle (54) der Feier nicht bei, obwohl Harry gut mit dem Paar befreundet sein soll. Außerdem sei die Kapelle schlichtweg zu klein, um so viele Extra-Gäste zu beherbergen. Was haltet ihr von der Entscheidung des Palasts? Stimmt ab!

Prinz Harry und Herzogin Meghans erster Kuss als EhepaarBen Stansall/Getty Images
Prinz Harry und Herzogin Meghans erster Kuss als Ehepaar
David & Vic Beckham (re.), Sir Elton John & David Furnish (li.), Sofia Wellesley & James Blunt (vo.)WPA Pool / Getty Images
David & Vic Beckham (re.), Sir Elton John & David Furnish (li.), Sofia Wellesley & James Blunt (vo.)
Michelle und Barack Obama, ehemaliges US-PräsidentenpaarInstagram / barackobama
Michelle und Barack Obama, ehemaliges US-Präsidentenpaar
Wie findet ihr die "Keine Politiker"-Regel?1562 Stimmen
1324
Super, Politiker gehören auch nicht auf eine Feier, nur weil sie Politiker sind
238
Nicht so gut, vor allem, wenn sie deshalb auf Freunde verzichten mussten


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de