Sergio Ramos (32) glaubt seinem Rivalen nicht! Im Champions-League-Finale vor einer Woche kam es zu einem Ellenbogen-Check des Real Madrid-Profis gegen den Liverpool FC-Keeper Loris Karius (24). Nach dem Match stellten die Ärzte fest, dass der Deutsche sich wahrscheinlich durch den Zusammenprall eine Gehirnerschütterung zugezogen hat. Demnach könnte auch seine Leistung auf dem Platz und damit einhergehend die Niederlage seines Vereins darin begründet liegen. Für Ramos ist das allerdings ziemlicher Quatsch.

Der spanischen Zeitung AS sagte er am Dienstag im Interview: "Es fehlt ja nur noch, dass Firmino (Liverpool-Profi, Anm. d. Red.) sagt, er habe eine Erkältung bekommen, weil er einen meiner Schweißtropfen abbekommen hat." Ganz offensichtlich hält er die Anschuldigungen nicht nur für unsinnig, er macht sich auch noch über seinen Fußballerkollegen lustig.

Ramos ist im Übrigen nicht der Einzige, der an der beeinträchtigten Spielverfassung von Loris Karius zweifelt. Auch der deutsche Nationalkicker und Real Madrid-Star Toni Kroos (28) hat gegenüber Bild eine klare Haltung dazu: "Ich weiß nicht, ob man dadurch die Aussetzer erklären kann – sehe ich eigentlich eher nicht so. Wenn es eine Gehirnerschütterung ist und du die so extrem merkst, weiß ich nicht, ob man weiterspielen kann oder sollte."

Real Madrid bei der Siegesfeier nach dem Champions League-FinaleOSCAR DEL POZO/AFP/Getty Images
Real Madrid bei der Siegesfeier nach dem Champions League-Finale
Toni Kroos, Mittelfeldspieler bei Real MadridAlex Grimm / Getty Images
Toni Kroos, Mittelfeldspieler bei Real Madrid
Loris Karius im Champions-League-FinaleSERGEI SUPINSKY/AFP/Getty Images
Loris Karius im Champions-League-Finale
Was haltet ihr davon, dass Sergio Ramos sich so über seinen Kollegen lustig macht?1270 Stimmen
358
Irgendwie hat er ja Recht, ist schon komisch
912
Geht gar nicht, das ist kein faires Verhalten


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de