Für Redmond O'Neal könnte es in den nächsten Jahren ziemlich einsam werden – dem Sohn von Schauspielerin Farrah Fawcett (✝62) droht ein längerer Aufenthalt im Gefängnis! Schon seit Jahren macht der Spross der verstorbenen Hollywood-Ikone immer wieder negative Schlagzeilen. Vor wenigen Tagen wurde dann eine Anklage wegen versuchten Mordes gegen den 33-Jährigen publik – jetzt steht die mögliche Strafe fest: Wegen zwölf Anklagepunkten könnte Redmond bis zu 22 Jahre hinter schwedischen Gardinen verbringen!

Wie Radar Online nun berichtet, muss sich der Kalifornier gegen zahlreiche Anschuldigungen verteidigen. Neben gewaltsamer Bedrohung mit einer Waffe und mehrfacher Körperverletzung gehört dazu auch versuchter Mord: So soll Redmond am 4. Mai in Venice Beach zunächst einen Mann mit einem Messer mehrfach in die linke Körperseite gestochen und anschließend einen weiteren schwer am Kopf verletzt haben. An den Tatorten habe der Rotschopf DNA-Nachweise hinterlassen – das gehe aus den Polizeiberichten hervor. Nur einen Tag später soll er den Besitzer eines Cafés mit einem Klappmesser bedroht haben.

Zudem war der Beschuldigte bereits wegen eines bewaffneten Raubüberfalls am 8. Mai und Drogenbesitzes angeklagt worden. In dieser Sache hatte Redmond schon auf "nicht schuldig" plädiert – und gefordert, dass ein Arzt seinen mentalen Gesundheitszustand untersucht.

Redmond O’Neal und sein Anwalt während einer Anhörung vor GerichtGetty Images
Redmond O’Neal und sein Anwalt während einer Anhörung vor Gericht
Redmond O’Neal, Sohn der verstorbenen Schauspielerin Farrah FawcettToby Canham/ Getty Images
Redmond O’Neal, Sohn der verstorbenen Schauspielerin Farrah Fawcett
Redmond O’Neal auf dem Weg ins GerichtToby Canham/ Getty Images
Redmond O’Neal auf dem Weg ins Gericht


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de