Seine Mutter muss all das nicht mehr erleben: Farrah Fawcetts (✝62) Sohn Redmond O'Neal wurde schon mehrfach kriminell auffällig. Erst im Juni wurde Redmond wegen versuchten Mordes angeklagt. Im Mai soll er mehrfach mit einem Messer auf einen Mann eingestochen haben, einen weiteren hatte er schwer am Kopf verletzt. Dafür drohen ihm bis zu 22 Jahre Haft. Auf das Urteil wartet er noch. Nun ging allerdings ein weiteres vermeintliches Opfer an die Öffentlichkeit. Es sei von dem 33-Jährigen verletzt und homophob beschimpft worden.

Kenneth Paul Fox heißt das Opfer und erhebt mithilfe von Hollywood-Star-Anwältin Gloria Allred Klage gegen den Schauspielersohn. Ebenfalls im Mai soll Redmond ihn aus dem Nichts angegriffen, schwer verletzt und homophob beschimpft haben. "Unvermittelt und absichtlich schlug er ihm mit einer Flasche oder einem anderen harten Gegenstand auf den Kopf, sodass Fox zu Boden ging und Verletzungen erlitt, darunter eine gebrochene Nase und ein verletztes rechtes Knie", heißt es in Gerichtsdokumenten, die Radar Online vorliegen. Auch als das Opfer schon am Boden lag, soll Redmond weiter auf ihn eingeschlagen und ihn wüst beleidigt haben.

"Ich habe die letzten vier Monate damit verbracht, mich davon zu erholen, was Redmond O'Neal mir angetan hat", sagte Fox in einer Erklärung. Redmond ist der Sohn der "Drei Engel für Charlie"-Darstellerin und des Schauspielers Ryan O'Neal, mit dem sie zwischen 1980 und 1997 zusammen lebte.

Redmond O'Neal vorm Gericht in Los AngelesGetty Images
Redmond O'Neal vorm Gericht in Los Angeles
Redmond O'Neal, Ryan O'Neal und Farrah Fawcett, 2003Kevin Winter/Getty Images
Redmond O'Neal, Ryan O'Neal und Farrah Fawcett, 2003
Redmond O'Neal im Februar 2011Getty Images
Redmond O'Neal im Februar 2011


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de