Werden von Gina-Lisa Lohfink (31) absichtlich unvorteilhafte Fotos geschossen? Die ehemalige Germany's next Topmodel-Kandidatin hat sich seit ihrer Teilnahme im Jahr 2008 mächtig verändert: Durch diverse Schönheitseingriffe verwandelte sich die Powerblondine von einem zierlichen Mädchen in einen sexy Vamp mit vollen Lippen, getunten Wangen und üppiger Oberweite. Dass das TV-Sternchen auf manchen Pressefotos optisch nicht unbedingt gut wegkommt, liege aber nicht an ihr: Gina gibt den Fotografen die Schuld!

Was die 31-Jährige von den zum Teil gruseligen Schnappschüssen hält, verriet sie im Interview bei Guten Morgen Deutschland: "Ich glaube, die Fotografen bekommen mehr Geld, wenn sie schlechte Fotos von mir machen. Ich sage lieber, berichtet gar nicht über mich, bevor ihr schlecht über mich berichtet." Das hält die Fotoreporter natürlich nicht ab, Gina trotzdem regelmäßig abzulichten wie zuletzt bei einer Veranstaltung auf Mallorca.

Im Ausland sehe das übrigens ganz anders aus, wie Gina weiter im Interview erklärte. Dort mache sie nicht nur Schlagzeilen, weil sie mal wieder aus einem ungünstigen Winkel fotografiert wurde: "Auf dem internationalen Markt bin ich sehr gefragt", ist sich das Model sicher. Ob Frau Lohfink auch in Deutschland bald nicht mehr nur wegen ihres Äußeren in den Fokus gerät?

Gina-Lisa Lohfink, It-GirlInstagram / ginalisa2309
Gina-Lisa Lohfink, It-Girl
Gina-Lisa Lohfink in Krümels Stadl auf Mallorca 2018Starpress/WENN.com
Gina-Lisa Lohfink in Krümels Stadl auf Mallorca 2018
Gina-Lisa Lohfink auf MallorcaStarpress/WENN.com
Gina-Lisa Lohfink auf Mallorca
Glaubt ihr Gina, dass die Fotografen mit Absicht schlechte Bilder von ihr machen?3528 Stimmen
491
Ja, ich kann mir das durchaus vorstellen. So ein optischer Skandal bringt mit Sicherheit mehr Kohle.
3037
Nein, sie sieht eben nun mal so aus – da ist doch nicht der Fotograf schuld!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de