Seit Kurzem schwebt Cardi B (25) zum allerersten Mal im Mamaglück. Dienstagnacht kam ihre kleine Tochter mit Rapperkollege und Ehemann Offset (26) zur Welt. Doch die Namenswahl der frischgebackenen Eltern sorgt für wilde Diskussionen – und auch ein wenig Spott – im Netz. Der Musikernachwuchs wurde auf den Namen Kulture Kiari getauft. Das kommt auch bei den Promiflash-Lesern in einer Umfrage nicht ganz so gut an.

Rund 650 Leser haben bis zum Donnerstagvormittag an dem Voting teilgenommen. Davon finden etwa 75 Prozent, dass der Name der Kleinen etwas zu ausgefallen ist. Lediglich 25 Prozent finden ihn cool. Auch in den sozialen Netzwerken zeichnet sich diese Tendenz ab. Auf Twitter hagelt es spöttische Kommentare, wie "Als mir jemand gesagt hat, dass sie dieses Kind Kulture genannt haben, dachte ich wirklich, eine Kardashian wäre wieder Mutter geworden", "Promis benennen ihre Kinder heutzutage wirklich, wie sie wollen" oder "Irgendwo da draußen ist gerade eine Kardashian wirklich wütend darüber, dass Cardi ihr Baby Kulture genannt hat".

Offenbar haben es viele der Kommentatoren vor allem auf die Schreibweise mit K abgesehen. Schließlich wird das englische Wort für Kultur eigentlich "culture" geschrieben. Durch das K hätte der ungewöhnliche Name in den Augen zahlreicher User anscheinend bestens in den Kardashian-Klan gepasst.

Cardi B bei einer Fashion Show in New YorkJamie McCarthy/Getty Images for Marc Jacobs
Cardi B bei einer Fashion Show in New York
Offset und Cardi BInstagram / iamcardib
Offset und Cardi B
Cardi B auf der BühneChristopher Polk / Getty Images
Cardi B auf der Bühne


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de