Das hat er sich ganz anders vorgestellt! Im Mai wurde Erdogan Atalay (52) erneut mit einem kleinen Wunder gesegnet: Die Frau des Alarm für Cobra 11-Stars schenkte ihm den zweiten gemeinsamen Spross – ein Mädchen namens Matilda. Doch die Geburt war alles andere als ein Zuckerschlecken, es gab etliche Komplikationen! Besonders die Betreuung und Sauberkeit in der Klinik sollen zu wünschen übrig gelassen haben: Der TV-Star erhebt nun Vorwürfe!

Als Erdogan mit seiner Liebsten Katja im Krankenhaus angekommen ist, wollte das Personal seine Frau nach einer kurzen Untersuchung angeblich zu Unrecht wieder wegschicken, so der 52-Jährige im Bild-Interview. "Meine Frau bestand darauf zu bleiben. Zum Glück! Wären wir gefahren, wäre unsere Tochter unterwegs zur Welt gekommen", gab er zu verstehen. Besonders die mangelnde Hygiene im Kreißsaal habe Erdogan erschreckt: "Ich hab erst mal die Toilette im Kreißsaal gereinigt. Die war noch voll mit dem Blut der Vorgängerin."

Besonders von den Ärzten habe sich das Ehepaar im Stich gelassen gefühlt – trotz einer Risikoschwangerschaft habe man sich erst sehr spät um seine Frau gekümmert. Auch als ihr Spross mit der Nabelschnur um den Hals zur Welt kam, sei den Eltern der Zustand ihres Säuglings nur schlecht vermittelt worden.

Erdogan Atalay mit seiner Tochter MathildaInstagram / cobraeleven_erdogan
Erdogan Atalay mit seiner Tochter Mathilda
Erdogan Atalay (r.) mit seiner Frau KatjaGetty Images
Erdogan Atalay (r.) mit seiner Frau Katja
Erdogan Atalay, SchauspielerGetty Images
Erdogan Atalay, Schauspieler
Könnt ihr verstehen, dass Erdogan aufgebracht ist?9235 Stimmen
9041
Ja, total! Ich wäre ebenso sauer
194
Nein, gar nicht! Das kann einer Klinik doch mal passieren


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de