Wie geht es Enrique Ponce? Der Matador hatte vergangenen Montag einen Unfall in der Arena von Valencia: Während eines Stierkampfes wurde der 47-Jährige von einem Bullen aufgespießt – das Tier durchbohrte seinen Hintern. Als Enrique daraufhin auf dem Boden landete, rissen mehrere seiner Kniebänder. Seither wurde der Spanier in einer Klinik in Madrid behandelt. Nun gab es ein Update zum Gesundheitszustand des Toreros!

Laut mehrerer spanischer Medien wie der Zeitung La Vanguardia hätten die Ärzte bei Enrique eine sogenannte unglückliche Triade festgestellt. Das bedeutet, dass bei ihm gleichzeitig Innenband, Innenmeniskus und Kreuzband Schäden davon getragen haben. In einer vierstündigen Operation seien die beschädigten Bänder, der Bruch des Tibiaplateaus und der äußere Meniskus repariert worden. Der Eingriff soll kompliziert und mühsam gewesen sein und sich bis in den Morgen hineingezogen haben. Inzwischen sei der Südländer zwar über den Berg, müsse aber mindestens fünf bis sechs Monate pausieren, hieß es weiter.

Schon vor fünf Jahren erlitt der Matador einen Unfall während des traditionellen Fallas-Festivals in Valencia: Damals wurde er am Schlüsselbein und in der Achselhöhle verwundet. Glaubt ihr, dass Enrique trotzdem noch einmal in die Arena gehen wird? Stimmt ab!

Enrique Ponce in Lima, November 2018
JUAN Ponce venezuela/El Comercio de PERU/Newscom/The Mega Agency/ActionPress
Enrique Ponce in Lima, November 2018
Matador Enrique Ponce bei einem Stierkampf, März 2019
CEET/Newscom/The Mega Agency/ActionPress
Matador Enrique Ponce bei einem Stierkampf, März 2019
Enrique Ponce, Stierkämpfer
ZUMA Wire / Zuma Press / ActionPress
Enrique Ponce, Stierkämpfer
Glaubt ihr, dass Enrique noch einmal in die Arena gehen wird?2389 Stimmen
2034
Ja, er wird es bestimmt wieder machen!
355
Nein, ich glaube, er wird den Stierkampf aufgeben.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de