Gesundheits-Update zu Enrique Ponce! Der Matador musste die vergangenen anderthalb Wochen im Krankenhaus verbringen. Der Grund: Der 47-Jährige war während eines Stierkampfes in der Arena von Valencia von einem Bullen aufgespießt worden. Nach dem Vorfall wurden vier Stunden lang seine beschädigten Bänder, ein Bruch des Tibia-Plateaus und der äußere Meniskus operiert. Nun hat der Stierkämpfer die Klinik in Madrid verlassen dürfen!

Wie Hola berichtet, sei der Spanier zurzeit auf Krücken angewiesen, da sein linkes Bein noch kein Gewicht tragen könne. Beim Gang aus dem Krankenhaus soll er von seiner Ehefrau Paloma Cuevas und seinem Schwiegervater Victoriano Valencia begleitet worden sein. Gegenüber der spanischen Zeitung erzählte Paloma, wie sie den Unfall ihres Mannes erlebt hatte: "Ich habe versucht, die Mädchen nicht zu erschrecken, ich habe ihnen gesagt, dass ich zu ihrem Vater gehen muss, weil er sich das Knie verletzt hat." Während der vergangenen Tage seien sie und ihre Töchter Enrique nicht von der Seite gewichen.

Ein Traumatologe habe das gesamte Knie wieder aufbauen müssen, erklärte die Frau des Matadors. Er werde erst in fünf oder sechs Monaten wieder so weit sein, in die Arena zurückzukehren – jetzt stehe erst einmal die Rehabilitation im Vordergrund.

Enrique Ponce und Paloma Cuevas in Madrid, Dezember 2016Getty Images
Enrique Ponce und Paloma Cuevas in Madrid, Dezember 2016
Enrique Ponce in der Stierkampf-ArenaGetty Images
Enrique Ponce in der Stierkampf-Arena
Enrique Ponce und Paloma Cuevas bei den Arts, Sciences and Sports Telva Awards 2015Getty Images
Enrique Ponce und Paloma Cuevas bei den Arts, Sciences and Sports Telva Awards 2015


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de