Was für ein emotionales Statement von Jason Momoa (39). Der 39-Jährige zeigt meist nur seine harte Schale – doch die schwere Erkrankung von Game of Thrones-Star Emilia Clarke (32) hat ihn tief berührt. Die Darstellerin der "Mutter der Drachen" hatte erst letzten Monat in einem Essay verraten, dass sie nach den Dreharbeiten von Staffel eins und drei unter Hirnblutungen litt. Jason verrät jetzt, wie sich das auf den GoT-Cast auswirkte.

Sie waren das Traumpaar der ersten Staffel: Khal Drogo und Daenerys Targaryen. Im Alter von 24 Jahren, kurz nach Abschluss der Dreharbeiten im Jahr 2011 hatte Emilia ihr erstes Aneurysma. Im Interview mit Entertainment Tonight verrät Jason, wie schwer das für alle Beteiligten war: "Ich war eine sehr lange Zeit ein Teil dieser ganzen Situation, wir hatten große Angst und versuchten, den richtigen Weg zu finden, um zu helfen." Besonders Emilias erste Hirnblutung sei sehr schwerwiegend gewesen: "Ich bin sehr traurig, weil wir sie das erste Mal fast verloren hätten." Die heute 32-Jährige hatte im Jahr 2013 eine erneute Hirnblutung, nach dem Dreh von Staffel drei.

Dass Emilia die Wohltätigkeitsorganisation "Same You" ins Leben gerufen hat, um Menschen zu helfen, die Schlaganfälle und andere Hirnerkrankungen erlitten, findet Jason bewundernswert: "Ich finde es einfach wundervoll, dass sie so mutig ist, der Welt helfen will und versucht, ein Bewusstsein dafür zu schaffen."

Jason Momoa, SchauspielerGetty Images
Jason Momoa, Schauspieler
Jason Momoa bei der Oscar-Verleihung 2019Getty Images
Jason Momoa bei der Oscar-Verleihung 2019
Jason Momoa und Emilia Clarke, Januar 2012Getty Images
Jason Momoa und Emilia Clarke, Januar 2012
Wusstet ihr von Emilias Organisation?4415 Stimmen
1337
Ja. Wirklich ein tolles Projekt.
3078
Nein. Aber ich find's super.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de