Marianne Sägebrecht (73) hat offenbar schon viel über ihren Tod nachgedacht! Dabei steht die Schauspielerin doch eigentlich mit beiden Beinen fest im Leben. Gerade erst war die "SOKO München"-Darstellerin in dem Film "Pettersson und Findus – Findus zieht um" zu sehen. Und auch sonst könnte es karrieretechnisch für sie wohl kaum besser laufen. Trotzdem scheint Marianne einige düstere Gedanken zu haben: Sie hat bereits ihre eigene Beerdigung geplant!

Im Bild-Interview verrät die 73-Jährige, dass sie ihre letzte Ruhe in dem Familiengrab neben ihrer Mutter finden möchte: "Ich möchte verbrannt werden, dann geht die Reise für meine Seele in die Freiheit schneller. Ich weiß, ich werde dann von meiner Mutter abgeholt." Bei dem Begräbnis solle das Lied "Dein Bildnis ist bezaubernd schön" aus der Oper "Die Zauberflöte" gespielt werden und für ihren Grabstein wünscht sich Marianne den Schriftzug "Deine Seele fliege weit".

Zu ihrer Mutter hatte die Schauspielerin immer ein besonders enges Verhältnis. Ihren Vater, der im Zweiten Weltkrieg fiel, lernte Marianne nie kennen. Eine umso größere Rolle habe ihre Mama gespielt. "Sie hat mich immer beschützt. Ich fühlte mich stets geborgen", erzählt Marianne.

Marianne Sägebrecht im Kleinen Theater in HaarPetra Schönberger / Future Image / ActionPress
Marianne Sägebrecht im Kleinen Theater in Haar
Marianne Sägebrecht bei der Premiere von "Pettersson und Findus - Findus zieht um"Meike Garms / Future Image / ActionPress
Marianne Sägebrecht bei der Premiere von "Pettersson und Findus - Findus zieht um"
Marianne Sägebrecht bei einer PressekonferenzKS-Fotografie / ActionPress
Marianne Sägebrecht bei einer Pressekonferenz
Was sagt ihr dazu, dass Marianne ihre eigene Beerdigung schon so geplant hat?432 Stimmen
58
Das finde ich ziemlich makaber!
374
Das ist doch eine gute Sache!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de