Sind 30 Penisse in einer Folge zu viel? Nicht, wenn es nach den Machern der neuen HBO-Serie "Euphoria" geht. Der Sender hatte zwar bereits mit Game of Thrones bewiesen, dass er kein Problem mit Nacktheit und Sex hat – gegen die neue Teenie-Serie "Euphoria" mit Zendaya Coleman (22) aber scheint der Fantasy-Epos geradezu ein Vormittagsprogramm gewesen zu sein. Bereits in der Pilotfolge wurden Zuschauer mit einem steifen Penis konfrontiert. Irgendwann wurde es aber sogar HBO zu viel: Der Sender ließ Dutzende Glieder aus einer Szene herausschneiden.

Die betreffende Sequenz findet in der zweiten Folge von "Euphoria" statt. Sie spielt in der Umkleidekabine einer Schule, zu sehen sind Dutzende nackte Teenager, wie The Hollywood Reporter berichtet. Die Szene wurde schließlich gekürzt und enthält nun laut Serienschöpfer Sam Levinson rund 80 Penisse weniger. Das dürfte letztlich kaum auffallen: In einer Episode allein hat Hollywood Reporter an die 30 männliche Geschlechtsteile gezählt.

Der erigierte Penis aus der Debütfolge, die in den USA am 16. Juni 2019 ausgestrahlt wurde, ist übrigens eine Silikonattrappe und gehört zur Figur von Eric Dane (46). Der spielt einen Vater, der Sex mit einem 17-jährigen Trans-Mädchen hat – dem Gesetz nach sexueller Missbrauch einer Jugendlichen. Einer der jungen Schauspieler des Casts soll während der Dreharbeiten ausgestiegen sein, weil ihm die Serie zu heftig wurde. Zu den Sex-Storys kommen noch Drogen hinzu: Zendaya verkörpert eine abhängige Schülerin, die eine Überdosis nimmt.

Sonia Saraiya, Sam Levinson, Zendaya, Hunter Schafer, Barbie Ferreira und Eric DaneGetty Images
Sonia Saraiya, Sam Levinson, Zendaya, Hunter Schafer, Barbie Ferreira und Eric Dane
Eric Dane bei der "Euphoria"-Premiere in Los AngelesGetty Images
Eric Dane bei der "Euphoria"-Premiere in Los Angeles
Zendaya bei der "Euphoria"-Premiere auf einem Festival in Austin (Texas)Getty Images
Zendaya bei der "Euphoria"-Premiere auf einem Festival in Austin (Texas)
Was haltet ihr von den krassen Szenen?451 Stimmen
235
Wenn's halt zur Story passt... okay!
216
Völlig übertrieben, das kann man bestimmt auch weniger anstößig erzählen.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de