Es fühlte sich einfach nicht mehr richtig an! Die Zeiten, in denen Miley Cyrus (26) Hannah Montana verkörperte, sind längst vorbei. Von 2006 bis 2011 spielte die Sängerin in der Disney-Serie, in der ihr Charakter – ein Mädchen von nebenan – ein Doppelleben als Popstar führte, die Hauptrolle. Schon vor dem Ende der TV-Show fühlte sich Miley selbst so, als würde sie zwei Leben führen. Denn nachdem sie ihre Jungfräulichkeit verloren hatte, konnte sie einfach nicht mehr Hannah sein, wie sie jetzt verrät.

“Ich wollte nicht mehr Hannah Montana sein, als ich 18 war, weil es sich lächerlich anfühlte. In dem Moment, in dem ich Sex hatte, konnte ich die Perücke nicht mehr anziehen”, erklärt die 26-Jährige im Zuge ihrer Cover-Story der amerikanischen Elle. Ihre Vergangenheit mit der Disney-Figur, die für Miley nicht immer einfach war, verarbeitete sie aktuell auch in einer Folge der Netflix-Show Black Mirror. Darin spielt sie die Sängerin Ashley O, die mit der dunklen Realität der Musikindustrie konfrontiert wird.

Mittlerweile hat Miley aber offenbar ihren Frieden mit ihrer Zeit als Teeniestar gefunden: “Es ist ziemlich cool, wenn man hört, dass Cardi B 'Hannah Montana' gehört hat, als sie in der Highschool war. Diese Scheiße macht mich glücklich.”

Miley Cyrus in "Hannah Montana"ActionPress / EVERETT COLLECTION, INC.
Miley Cyrus in "Hannah Montana"
Musikerin Miley Cyrus, April 2019Xavier Collin/Image Press Agency/Splash News / SplashNews.com
Musikerin Miley Cyrus, April 2019
Der Cast von "Hannah Montana"Bob D'Amico/ActionPress
Der Cast von "Hannah Montana"
Ward ihr auch so ein Fan von "Hannah Montana"?6189 Stimmen
1736
Nein, das war gar nicht mein Ding!
4453
Ja, ich habe die Serie total gefeiert!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de