Martin Kesici (46) schwebt endlich wieder auf Wolke sieben! Zuletzt hatte der Berliner Rocker mit erschütternden Schlagzeilen auf sich aufmerksam gemacht: Kurz vor der Ausstrahlung der TV-Show Get the Fuck out of my House, an der der Sänger teilnahm, gestand er, dass er schon seit Jahren an Depressionen leide. Martin ließ sich deshalb in eine psychotherapeutische Klinik einweisen. Jetzt scheint es für den "Angel of Berlin"-Interpreten aber wieder bergauf zu gehen – und das aus einem ganz bestimmten Grund: Martin ist wieder in festen Händen.

In seiner Instagram-Story überraschte der 46-Jährige mit einem Schnappschuss, auf dem ihm eine hübsche Blondine beherzt einen Kuss auf die Backe drückt. Dazu schrieb er die eindeutigen Zeilen: "Der Martin ist endlich mal wieder nach Jahren in festen Händen. Der Arsch hat seinen Eimer gefunden. Meine große Liebe heißt Kati und sie hilft mir sehr und tut meiner Seele gut." Die Tattoo-Liebhaberin kommt aus Ludwigsburg und arbeitet in der Automobilbranche.

Gegenüber Bild verriet der Musiker sogar, wie die beiden sich kennengelernt haben. "Ich war in Stuttgart auf einem Straßenfest, da habe ich sie das erste Mal gesehen. Wir haben uns zum Essen verabredet und fünf Stunden lang geredet, da hat es gefunkt, aber richtig. So sehr wie noch nie", schwärmte er von der Begegnung, die sein Leben verändert hat. Seit knapp zehn Tagen gehen die beiden nun Hand in Hand durchs Leben.

Kati und Martin Kesici im Juli 2019Instagram / martinkesici
Kati und Martin Kesici im Juli 2019
Martin Kesici für das "ProSieben Promiboxen" im September 2014 in DüsseldorfActionPress/Oliver Hausen / Future Image
Martin Kesici für das "ProSieben Promiboxen" im September 2014 in Düsseldorf
Martin Kesici, SängerOliver Hausen / Future Image
Martin Kesici, Sänger
Findet ihr, die Beziehung ist zu frisch, um sie öffentlich zu machen?645 Stimmen
487
Ja, damit hätten sich die beiden ruhig noch etwas Zeit lassen können.
158
Nein, keinesfalls. Wenn es passt, dann passt es eben.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de