Martin Kesici (47) will den Kopf nicht hängen lassen! Erst vor einem Jahr gab der Sänger bekannt, mit Depressionen zu kämpfen, weshalb er sich schließlich zur Behandlung in eine Klinik einweisen ließ. Mittlerweile soll er seine psychischen Probleme zwar im Griff haben – dafür plagen den ehemaligen "Star Search"-Sieger aber finanzielle Sorgen. Aufgrund von momentanen Versammlungsverboten konnte seine Tournee nicht stattfinden und er musste Hartz IV beantragen. Mit Promiflash spricht Martin nun darüber, wie es ihm aktuell geht.

"Generell geht’s mir natürlich – als depressiv Vorerkrankter und auch immer noch Erkrankter – nicht so gut", gibt der 47-Jährige im Interview offen zu. Man müsse aber das Beste daraus machen. Allerdings habe er erst kürzlich wieder einen "kleinen Einbruch" gehabt. "Aber jetzt geht’s wieder, weil die neue Single da ist. Da freue ich mich tierisch drauf." Gemeint ist "Auf Tour", der erste Song seiner neuen Band Hellinger. "Da steckt viel Arbeit und Herzblut drin – und das gehen wir jetzt an. Man muss sich eben durchmogeln!", schildert er seine Situation.

Auch privat will der Rocker optimistisch in die Zukunft blicken. Momentan denke er über einen Umzug nach: "Das ist jetzt so der letzte Schritt." Das neue Heim wäre dann für ihn allein. Denn eine Partnerin habe er momentan nicht an seiner Seite. Anfang des Jahres gab Martin nach nur wenigen Monaten Beziehung gegenüber Promiflash die Trennung von Kati bekannt.

Martin Kesici bei den Metal Hammer Awards 2017
Getty Images
Martin Kesici bei den Metal Hammer Awards 2017
Martin Kesici, Sänger
Instagram / martinkesici
Martin Kesici, Sänger
Martin Kesici im Februar 2012
Getty Images
Martin Kesici im Februar 2012


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de