Großer Verlust für alle Fans der kultigen "Django"-Filmreihe: Der Hauptdarsteller und Italowestern-Star George Hilton (✝85) ist mit 85 Jahren verstorben. Seine Karriere begann er zunächst beim Radio, landete schließlich jedoch in den Fünfzigerjahren beim Film. Der Schauspieler, der gebürtig aus Uruguay stammt, spielte an der Seite von Franco Nero erstmals in "Django – Sein Gesangbuch war der Colt" im Jahr 1966. In den kommenden Jahren folgten viele weitere Revolverhelden-Streifen. Zuletzt lebte der Südamerikaner in Rom und arbeitete für das italienische Fernsehen. Am vergangenen Sonntag ist Hilton in einer Klinik gestorben.

Von seinem Tod berichtete jetzt die Nachrichtenagentur Ansa unter Berufung auf eine Freundin des Darstellers. Die Todesursache ist bis jetzt noch nicht bekannt. Eine Begräbnisfeier soll zudem bereits am Dienstag ebenfalls in Rom stattfinden. Seine letzten Auftritte vor der Kamera hatte der 85-Jährige in den Jahren 2007 und 2009 in kleineren Produktionen. Zuvor hatte Hilton, der eigentlich Jorge Hill Acosta y Lara hieß, vor allem in der italienischen Comedy-Serie "College" mitgewirkt.

Den beliebten "Django"-Filmen huldigte auch Quentin Tarantino (56) mit seinem Blockbuster "Django Unchainend": So erinnerten nicht nur einige Szenen an das berühmte Vorbild mit George Hilton und Franco Nero – letzterer hatte sogar einen kurzen Auftritt an der Seite von Jamie Foxx (51) als italienischer Manager eines Mandingo-Kämpfers.

George Hilton in "Django – Ein Sarg voll Blut" 1968United Archives GmbH / ActionPress
George Hilton in "Django – Ein Sarg voll Blut" 1968
George Hilton in "Django – Ein Sarg voll Blut" 1968United Archives GmbH / ActionPress
George Hilton in "Django – Ein Sarg voll Blut" 1968
Franco Nero, Jamie Foxx und Quentin Tarantino im Januar 2013Getty Images
Franco Nero, Jamie Foxx und Quentin Tarantino im Januar 2013


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de