Ein weiterer Schicksalsschlag für Britney Spears (37)! Die US-Sängerin hat es derzeit nicht leicht: Erst kürzlich wurde bekannt, dass die Mutter der Musikerin, Lynne, die Vormundschaft ihrer Tochter unter ihrem Vater Jamie (67) kritisiere. Vor allem die medikamentöse Behandlung steht dabei im Blickpunkt und soll bald vor Gericht neu begutachtet werden. Und jetzt auch noch das: Britneys Psychiater ist verstorben!

Wie TMZ berichtet, ist Britneys Arzt Dr. Timothy Benson am 24. August plötzlich im kalifornischen Santa Monica verstorben. Die Todesursache ist noch nicht vollständig geklärt, doch Quellen sprechen von einem Aneurysma, bei dem es sich um eine lokale Erweiterung von Blutgefäßen handelt und das mitunter auch tödlich enden kann. Der 48-Jährige hatte sich um Britneys Medikation gekümmert und in wenigen Tagen sollten die Ergebnisse einer dreimonatigen Erhebung vor Gericht aufgeführt werden, die sich damit befasste, ob die medizinische Versorgung der zweifachen Mutter überhaupt angemessen ist.

Die richterliche Anordnung für die Untersuchung wurde nach Britneys Klinikaufenthalt im April beschlossen. Die 37-Jährige strauchelte aufgrund der gesundheitlichen Probleme ihres Vaters und musste zudem von den Ärzten neu auf ihre Dauer-Medikation eingestellt werden. Ihre alte Zusammenstellung hatte mit der Zeit an Wirkung verloren.

Sean Preston und Jayden James Federline mit ihrer Mama Britney Spears im April 2013Getty Images
Sean Preston und Jayden James Federline mit ihrer Mama Britney Spears im April 2013
Britney Spears, SängerinInstagram / britneyspears
Britney Spears, Sängerin
Britney Spears im Mai 2019Splash News
Britney Spears im Mai 2019


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de