Jung Joon-young (30) wurde verurteilt! Im März waren erschreckende Anschuldigungen gegen den K-Pop-Star an die Öffentlichkeit gelangt: Dem Sänger wurde vorgeworfen, sich mindestens zehnmal heimlich beim Sex mit Frauen gefilmt und die Clips anschließend ins Netz gestellt zu haben – jedes Mal ohne Erlaubnis der Opfer. Außerdem soll er 2016 an einer gemeinschaftlich begangenen Vergewaltigung beteiligt gewesen sein. Nun wurde der Musiker vor Gericht für schuldig erklärt und muss ins Gefängnis!

Wie der britische Sender BBC berichtet, wurde Jung in allen Anklagepunkten für schuldig gesprochen. Laut des Richters Richter Kang Seong-soo habe der 30-Jährige sich an Frauen vergangen, die betrunken und somit widerstandslos gewesen seien. Der Südkoreaner muss deshalb für sechs Jahre in Haft. Zusätzlich wurde er zu 80 Stunden Sexualtherapie verurteilt. Das Gericht untersagte es ihm außerdem, jemals wieder mit Kindern zu arbeiten.

Jung hatte bereits im Frühjahr seine Taten gestanden und anschließend seine Karriere beendet. Nach der Urteilsverkündung im Bezirksgericht in Seoul soll er gesagt haben: "Ich bedaure zutiefst meine Dummheit und empfinde große Reue."

Jung Joon-young, Sänger
Getty Images
Jung Joon-young, Sänger
Jung Joon-young, März 2019
Getty Images
Jung Joon-young, März 2019
Jung Joon-young, 2014
Getty Images
Jung Joon-young, 2014


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de