Eigentlich waren es höchst erfreuliche Nachrichten für Nadia Essex (37) gewesen, als sie erfuhr, dass sie mit ihrem ersten Kind schwanger ist. Allerdings war die Anfangszeit ihrer Schwangerschaft alles andere als einfach oder schön für den britischen TV-Star. Nadia wusste zunächst nämlich nicht, dass sie ein Kind erwartet – und rechnete schon mit etwas Schrecklichem. Das erzählte die 37-Jährige nun in einem Interview.

Nadia ging zunächst vom Schlimmsten aus, wie sie im Gespräch mit FUBAR Radio mitteilte. "Mir ging es so schlecht, dass ich ernsthaft dachte, ich hätte Krebs. Ganz ehrlich, irgendetwas fühlte sich so dermaßen komisch an", erzählt sie. Besonders über ihre Sinnesorgane begann sie sich zu wundern: "Ich kam nicht aus dem Bett. Ich war müde, meine Brüste taten so weh, dass ich sie gar nicht anfassen konnte. Mein Geruchssinn – ich war wie Spiderman!"

Sie gestand auch ganz offen, dass ihr das Geschlecht ihres Sohnes nicht ganz so lieb war: "Ich war überzeugt, dass es ein Mädchen wird und ich weiß, dass das nicht politisch korrekt ist… aber ich wollte wirklich ein Mädchen! Ich war echt enttäuscht, als ich herausfand, dass es ein Junge wird." Außerdem erklärte sie, dass sie auch während ihrer Schwangerschaft weiter daten wollte. Schließlich sei sie Single.

Nadia Essex bei der "The Festival"-PremiereGetty Images
Nadia Essex bei der "The Festival"-Premiere
Nadia Essex, britische ModeratorinGetty Images
Nadia Essex, britische Moderatorin
Nadia Essex im September 2017Getty Images
Nadia Essex im September 2017
Könnt ihr verstehen, dass Nadia solche Gedanken hatte?322 Stimmen
165
Ja, das ist schon eine große Veränderung.
157
Nein, sie hat mit der Aussage bestimmt etwas übertrieben.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de