Nadine Angerer (41) gehörte definitiv zu den Highlights der aktuellen Dancing on Ice-Staffel! Zwar gab es in puncto Eislaufen noch Luft nach oben – dennoch begeisterte die Torhüterin mit ihren Küren stets das Publikum im Studio und die Zuschauer vor den TV-Bildschirmen. Für Lacher sorgte allerdings auch Judith Williams (47) mit ihren ziemlich witzigen Jury-Feedbacks. Doch was sagt Nadine eigentlich dazu, im TV so auf die Schippe genommen zu werden?

Im After-Show-Talk mit Model Theresia Fischer (27) auf Facebook gab sich die Weltmeisterin gewohnt gelassen. "Ich nehme das als Kompliment", stellte sie sogar klar. Dass sie von der Die Höhle der Löwen-Investorin als "deutsche Eiche" oder "erotischer Adler" bezeichnet wurde, nimmt sie ihr also wirklich gar nicht übel? "Eine deutsche Eiche muss auch erst einmal Schlittschuh laufen können. Aber Spaß beiseite, ich habe das immer mit Humor genommen", hielt sie abschließend fest.

Alles andere hätte auch gewundert, denn schließlich eroberte Nadine mit ihrer lockeren und spaßigen Art im Sturm die Herzen der Zuschauer. Dennoch hat es am Ende nicht für einen Einzug ins Finale gereicht. Aber auch das sieht die 41-Jährige sportlich. "Alles, was wir kontrollieren konnten, haben wir gemacht. Wir sind einfach überglücklich. Wir haben noch mal alles gegeben", lautete nach ihrem Ausscheiden im Halbfinale ihr Fazit.

Nadine Angerer und David Vincour bei "Dancing on Ice"
SAT.1/Julia Feldhagen
Nadine Angerer und David Vincour bei "Dancing on Ice"
Nadine Angerer mit Eisprofi David Vincour bei "Dancing on Ice"
SAT.1/Willi Weber
Nadine Angerer mit Eisprofi David Vincour bei "Dancing on Ice"
Nadine Angerer mit ihrem Eiskunstlaufpartner David Vincour
Getty Images
Nadine Angerer mit ihrem Eiskunstlaufpartner David Vincour
Seid ihr traurig, dass Nadine ausgeschieden ist?222 Stimmen
82
Total, ich hätte sie gern im Finale gesehen.
140
Ach was, sie war witzig, aber auf dem Eis einfach nicht so gut wie die anderen.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de