Wird Daniela Büchner (41) im Dschungelcamp zu oft von Erinnerungen eingeholt? Gemeinsam mit mittlerweile nur noch zehn anderen Stars und Sternchen campt die Witwe von Jens Büchner (✝49) derzeit im australischen Busch. Dort fällt sie vor allem durch ihre schlechte Laune auf und dadurch, dass sie das Gesprächsthema ständig auf ihren verstorbenen Ehemann Jens Büchner lenkt. Nicht selten kullern beim Goodbye Deutschland-Star die Tränen. Rückendeckung erhält sie aber von ihrem guten Freund Ennesto Monté (44)!

"Auch wenn sie sich für Außenstehende ein bisschen merkwürdig präsentiert, stehe ich absolut hinter ihr", verteidigte der 44-Jährige Danni, als Promiflash ihn auf der Fashion-TV-Modelnacht von Michael Ammer im The Pearl trifft. "Das ist die erste Show für Danni nach Jens' Tod. Das ist einfach schwer. Sie hat noch nicht alles verarbeitet. Außerdem ist es eine Show, für die sich ganz Deutschland interessiert und da will Danni natürlich auch zeigen, dass sie was kann", erklärte der einstige Das Sommerhaus der Stars-Teilnehmer weiter.

2017 hatte Danielas Mann Jens selbst bei "Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!" mitgewirkt und den sechsten Platz belegt. Im November 2018 war der Malle-Star dann an Lungenkrebs verstorben. Als Kandidatin im Dschungelcamp tritt sie damit quasi in seine Fußstapfen.

Alle Folgen von "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus" bei TVNOW.

Ennesto Monté und Daniela BüchnerInstagram / ennesto.official
Ennesto Monté und Daniela Büchner
Daniela Büchner im Dschungelcamp an Tag 7TVNOW
Daniela Büchner im Dschungelcamp an Tag 7
Jens Büchner bei seinem Dschungelcamp-AuszugRTL / Stefan Menne
Jens Büchner bei seinem Dschungelcamp-Auszug
Glaubt ihr auch, dass Danni im Dschungelcamp zu sehr an Jens erinnert wird?944 Stimmen
342
Ja, davon gehe ich aus und das tut mir sehr leid.
602
Das kann zwar sein, aber das entschuldigt ihr Verhalten dennoch keinesfalls.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de