Am zwölften Tag des Dschungelcamp-Abenteuers musste ein weiterer Promi seine Pritsche räumen: Anastasiya Avilova (31) hatte zu wenige Zuschaueranrufe erhalten und darf sich fortan im Luxushotel Versace die australische Sonne auf den Bauch scheinen lassen. Schon vor ihrem Rauswurf hatte das Model zugegeben, die Freiluft-WG gerne verlassen zu wollen – immerhin liegen dort die Nerven der Busch-Bewohner allmählich blank. Doch was hatte sie sich eigentlich ursprünglich vom Dschungel erhofft?

Als Promiflash die 31-Jährige kurz vor ihrem Abflug nach Down Under am Flughafen in Frankfurt traf, plauderte sie ganz offen darüber, was sie sich von der Zeit nach dem Dickicht wünscht. "Es wäre natürlich toll, wenn ich geliebt werde von den Menschen – das gibt schon einen Push. Ich würde gerne weiterhin modeln und auch weitere Fernsehprojekte machen. Reality-TV macht mir auch viel Spaß", erzählte sie ganz offen.

Ob bei Anastasiya jetzt ein Jobangebot nach dem anderen reinflattert? Immerhin gehörte sie im Camp ja eher zu den Stilleren, Zurückhaltenderen und ist weder positiv noch negativ aufgefallen. Davon abhängig sei sie davon jedenfalls nicht. "Es ist nicht so, dass ich eine Karriere geplant habe. Ich habe Gott sei Dank noch einen Job, also alles gut", stellte sie im Interview damals klar.

Alle Folgen von "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus" bei TVNOW.

Anastasia Avilova im Dschungelcamp 2020
TVNOW / Stefan Menne
Anastasia Avilova im Dschungelcamp 2020
Anastasiya Avilova am Frankfurter Flughafen
Kammerer, Bernd / ActionPress
Anastasiya Avilova am Frankfurter Flughafen
Anastasiya Avilova in Monaco, Oktober 2018
Instagram / nasia_a
Anastasiya Avilova in Monaco, Oktober 2018
Glaubt ihr, Anastasiya ist dank Dschungel bald richtig gefragt?1635 Stimmen
1395
Nein, das kann ich mir nicht vorstellen.
240
Ich glaube schon, dass der Dschungel ihre Karriere pusht.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de