Ist das das Ende der Bambi-Verleihung? Die Übergabe von Deutschlands wichtigstem Medienpreis findet seit 1948 jedes Jahr im November statt. Seit 24 Jahren wird die Gala live im TV übertragen. Millionen von Zuschauern konnten so von zu Hause aus Auftritte von Stars wie Rita Ora (29), Shirin David (24) oder Penélope Cruz (45) mitverfolgen. Damit soll jetzt aber Schluss sein: Die ARD will den Bambi nicht mehr übertragen.

Der ARD-Koordinator Thomas Schreiber verkündete auf Anfrage gegenüber DWDL: "Der Vertrag ist 2019 ausgelaufen; in der ARD gab es ein Votum, keinen neuen Vertrag zu schließen.“ Philipp Welte, Vorstandsmitglied vom Bambi-Veranstalter Hubert Burda Media, äußerte sich auf der offiziellen Website dazu so: "Unabhängig von der Entscheidung der ARD funktioniert Bambi als größter europäischer Medienpreis und als populäre Marke kanalunabhängig mit oder ohne TV." Die Zusammenarbeit mit dem Sender sei über 20 Jahre erfolgreich und innovativ gewesen. Jetzt würden sie den Weg ohne die ARD weiter gehen wollen.

Das goldene Rehkitz wird also auch weiterhin vergeben. Die Quoten scheinen aber wohl weniger ausschlaggebend für das Aus der Fernsehübertragung gewesen zu sein. 2019 haben 3,46 Millionen Zuschauer die Veranstaltung im TV verfolgt. Mit 10,7 Prozent Marktanteil ist das ein relativ gutes Ergebnis.

Shirin David im November 2019 in Baden-Baden
Getty Images
Shirin David im November 2019 in Baden-Baden
Rita Ora beim Bambi 2017 in Berlin
Getty Images
Rita Ora beim Bambi 2017 in Berlin
Penélope Cruz im November 2018 in Berlin
Getty Images
Penélope Cruz im November 2018 in Berlin
Findet ihr es schade, dass die Bambi-Verleihung nicht mehr im TV gezeigt wird?1066 Stimmen
770
Ja, ich hab das immer so gerne geguckt!
296
Nein, das war mir sowieso immer zu langweilig.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de