Ob diese Promis mit ihren echten Namen wohl auch berühmt geworden wären? Viele Stars und Sternchen legen sich schon früh einen Künstlernamen zu. Dass bei Promis wie Lady Gaga (34), The Weeknd (30) oder Lorde (23) diese Namen nicht in ihrer Geburtsurkunde stehen, dürfte den meisten Fans schon klar sein. Aber auch einige andere Musiker und Schauspieler haben sich für ihre Karriere einen neuen Namen zugelegt: So heißen diese Stars wirklich!

Bruno Mars (34)
Der "Just the Way You Are"-Interpret wurde am 8. Oktober 1985 auf Hawaii geboren. Damals gaben ihm seine Eltern allerdings den Namen Peter Gene Hernandez. Zu Beginn seiner Karriere habe ihm sein Nachname allerdings Probleme bereitet, erklärte er 2013 im Interview mit GQ. Die Musikproduzenten hätten versucht, aus ihm einen Latino-Star zu machen. Daher entschied er sich für einen Künstlernamen.

Natalie Portman (38)
Die Oscar-Gewinnerin trägt eigentlich den Namen Neta-Lee Hershlag. Ihr Vater Avner Hershlag stammt aus Israel – wo auch die 38-Jährige zur Welt kam – und ihre Mutter Shelley Stevens ist gebürtige US-Amerikanerin. Deshalb hat Natalie auch die doppelte Staatsbürgerschaft.

Kirk Douglas (✝103)
Die Kinolegende ist erst vor Kurzem im stolzen Alter von 103 Jahren verstorben. Obwohl ihn etliche Fans für seine Leinwanderfolge feierten, wussten wohl nur die wenigsten, dass Kirk in Wahrheit Issur Danielovitch Demsky hieß.

Whoopi Goldberg (64)
Der Künstlername der Schauspielerin, die mit bürgerlichem Namen Caryn Elaine Johnson heißt, hat einen besonders absurden Ursprung. Er stammt von dem Wort Furzkissen (auf Englisch: whoopie cushion). "Ich habe öfter gefurzt. Die Theater, in denen ich aufgetreten bin, waren sehr klein. Wenn man mal furzen musste, musste man rausgehen und die Leute meinten zu mir, ich sei wie ein Furzkissen", verriet Whoopi in der Graham Norton Show.

Lana Del Rey (34)
Die Sängerin heißt eigentlich Elizabeth Woolridge Grant. Bevor sie sich endgültig Lana Del Rey nannte, probierte die 34-Jährige allerdings noch einige andere Bühnennamen aus. Unter anderem hieß sie zwischenzeitlich Sparkle Jump Rope Queen und May Jailer.

Travis Scott (29)
Dass der Rapper in Wirklichkeit den Namen Jacques Berman Webster trägt, haben viele seiner Fans erst erfahren, als seine Tochter Stormi (2) 2018 zur Welt kam. Sie heißt mit Nachnamen nämlich ebenfalls Webster.

Cardi B (27)
Der echte Name der "I Like It"-Interpretin ist ein kleiner Zungenbrecher. Sie heißt eigentlich Belcalis Marlenis Almanzar. In der Tonight Show verriet sie, wie es zu der Namensänderung kam. Sie hatte früher den Spitznamen Bacardi B. Diesen Usernamen konnte sie allerdings nicht für ihr Instagram-Profil nutzen, also änderte sie ihn kurzerhand ab.

George Michael (✝53)
Auch der verstorbene Wham!-Sänger wurde nicht auf den Namen George Michael getauft, nachdem er 1963 in London zur Welt gekommen war. Stattdessen nannten ihn seine Eltern Georgios Kyriacos Panayiotou.

Nina Dobrev (31)
Viele ihrer Fans wissen bereits, dass die The Vampire Diaries-Darstellerin gebürtig aus Bulgarien stammt. Die wenigsten wissen aber wahrscheinlich, dass die 31-Jährige eigentlich gar nicht Nina heißt. Ihr richtiger Name lautet Nikolina Konstantinova Dobreva.

Jamie Foxx (52)
Auch der Hollywood-Hottie hat sich zu Beginn seiner Karriere einen neuen Namen überlegt. Eigentlich heißt er nämlich Eric Marlon Bishop. Unter diesem Namen hatte er es anfangs allerdings schwer, Jobs zu bekommen, wie er in der Late Show with David Letterman verriet.

Bruno Mars in Las Vegas, 2018
Kevin Winter/Getty Images
Bruno Mars in Las Vegas, 2018
Natalie Portman bei der Oscarverleihung 2020
Getty Images
Natalie Portman bei der Oscarverleihung 2020
Kirk Douglas bei dem Santa Barbara Film Festival 2012
Getty Images
Kirk Douglas bei dem Santa Barbara Film Festival 2012
Schauspielerin Whoopi Goldberg 2019 in New York
Getty Images
Schauspielerin Whoopi Goldberg 2019 in New York
Lana Del Rey im Januar 2020 in Los Angeles
Getty Images
Lana Del Rey im Januar 2020 in Los Angeles
Travis Scott, 2018 bei den MTV Video Music Awards
ActionPress
Travis Scott, 2018 bei den MTV Video Music Awards
Cardi B in der Show "Rhythm + Flow"
Adam Rose/Netflix
Cardi B in der Show "Rhythm + Flow"
George Michael in London, 2007
Getty Images
George Michael in London, 2007
Nina Dobrev bei einem Event in West Hollywood im März 2019
Getty Images
Nina Dobrev bei einem Event in West Hollywood im März 2019
Jamie Foxx im Januar 2020 in Beverly Hills
Getty Images
Jamie Foxx im Januar 2020 in Beverly Hills
Haben euch die echten Namen der Promis überrascht?858 Stimmen
691
Ja, total!
167
Nein, die meisten kannte ich schon.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de