Die Sportwelt trauert um Stanley Robinson (✝50). Bereits in jungen Jahren entdeckte der Basketballer seine Leidenschaft zum orangefarbenen Leder. Schon während seiner Zeit an der Universität von Connecticut ging der US-Amerikaner mit seiner Mannschaft auf Korbjagd. Nach seinem Abschluss startete der Sportler eine steile Karriere und stand unter anderem für Erfolgsteams wie die Los Angeles Clippers und die Houston Rockets auf dem Feld. Jetzt folgt die traurige Gewissheit: Stanley ist verstorben.

Wie The Sun bestätigte, ist Stanley am Morgen des 22. Juli im Alter von 32 Jahren gestorben. Die Todesursache von "Sticks", wie Stanley liebevoll von seinen Teamkollegen genannt wurde, ist bisher noch unklar. Wie die Zeitung Hartford Courant berichtete, soll seine Mutter Stanley am Abend zuvor nicht ansprechbar in seinem Zimmer aufgefunden haben. Ein Gerichtsmediziner schließt ein Fremdverschulden aus. Die endgültigen Ergebnisse der Autopsie stehen allerdings noch aus.

In Expertenkreisen galt Stanley auf seiner Position auf dem Court sogar als bester Center aller Zeiten. In einem offiziellen Statement nahm sein ehemaliger Trainer Jim Calhoun nun Abschied: "Mein Herz ist gebrochen. Stanley war eine tolle Persönlichkeit, fürsorglich und zuvorkommend. Er war eine liebenswürdige Seele, zu liebenswürdig für diese Welt."

Stanley Robinson, Sportler
Instagram / stanley_21robinson
Stanley Robinson, Sportler
Stanley Robinson, Basketballer
Getty Images
Stanley Robinson, Basketballer
Jim Calhoun, Basketballtrainer
Getty Images
Jim Calhoun, Basketballtrainer


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de