Ob das wohl stimmt? In der zweiten Folge der neuen RTL2-Gesangsshow Battle of the Bands mischte Newcomerin Patricia Miroh das Show-Loft auf. Bei ihrem Einzug erkannte sie gleich den Kandidaten Mika Setzer und konnte ihr Kennenlernen auch sofort zuordnen: Die Sänger hatten sich das erste Mal auf der Dating-App Tinder geschrieben. Am Ende der Folge wurde die Blondine jedoch wieder rausgewählt und musste ihre Koffer packen. Vor ihrem Abgang warnte Patricia noch ihre ehemalige Girlband vor Mika!

"Ich wollte euch eins noch sagen: Lasst euch nicht von Mika verarschen", begann sie ihre klare Ansage. Sie kenne den 22-Jährigen bereits seit einem Jahr und sei sich sicher, dass der Gitarrist gerne mit Frauen spiele. "Er ist süß und lustig, aber er ist nicht Prince Charming", fügte Patricia hinzu. Sie wolle ihren Mädels die Augen öffnen: "Der tut so, als würde er mich nicht kennen, hat mir aber Fotos von seinem [Penis geschickt], nur damit ihr es wisst, erinnerte sich die ehemalige DSDS-Kandidatin.

Die Girlband rechnete offenbar nicht mit dieser Geschichte. "Das hat mich wirklich sehr schockiert", gab Leonie Huhn im Einzelinterview zu. Auch Kollegin Laura meldete sich zu Wort: "Ich denke nicht, dass Patricia sich so etwas ausdenken würde", vermutete die Mutter einer Tochter.

Patricia Miroh, "Battle of the Bands"-Kandidatin
Instagram / patricia_miroh
Patricia Miroh, "Battle of the Bands"-Kandidatin
Mika Setzer, "Battle of the Bands"-Kandidat
Instagram / mikasetzer
Mika Setzer, "Battle of the Bands"-Kandidat
Leonie Huhn, "Battle of the Bands"-Kandidatin
Instagram / leocleo
Leonie Huhn, "Battle of the Bands"-Kandidatin
Glaubt ihr, dass an Patricias Anschuldigungen etwas dran ist?150 Stimmen
121
Ja, das kann ich mir gut vorstellen!
29
Nein, das denke ich nicht!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de