Am vergangenen Donnerstagabend flimmerte die zweite Episode von Battle of the Bands über die TV-Bildschirme. Dabei sorgte vor allem Girlgroup-Nachrückerin Patricia Miroh für Wirbel – denn sie kennt bereits einen der männlichen Kandidaten, und zwar von Tinder. Als die einstige DSDS-Teilnehmerin Mika Setzer darauf angesprochen hat, bestritt der 22-Jährige, sie auf der Dating-Plattform gesehen zu haben! In einem Interview erzählt die Sängerin nun, wie merkwürdig sie das Verhalten des Musikers finde.

Nach ihrem Rauswurf in Folge zwei verrät Patricia gegenüber RTL2, dass sie niemals vergessen werde, wie geschockt sie gewesen sei, als sie feststellen musste, wie anders sich Mika in der Sendung benommen habe. "Das war total überraschend, das kannte ich nicht, dass Menschen sich so anders verhalten", gibt die Blondine preis. Denn sie kenne ihn bereits von Tinder und dort habe sie ihn ganz anderes kennengelernt. Die "Typen Wie Dich"-Interpretin führt weiter aus, dass sie es nicht "dramatisch finde", dass sie ihn von der Plattform kenne – er aber anscheinend umso mehr.

Lachend enthüllt Patricia außerdem, dass Mika ihr später gestanden habe: Ja, sie kennen sich tatsächlich von Tinder. Sein Profil habe er aber nur aus einem Grund gehabt: "Er [war] nur aus beruflichen Gründen dort angemeldet", erzählt die Liedermacherin.

Mika Setzer, "Battle of the Bands"-Kandidat
RTL2
Mika Setzer, "Battle of the Bands"-Kandidat
Patricia Miroh in Istanbul im November 2018
Instagram / patricia_miroh
Patricia Miroh in Istanbul im November 2018
Patricia Miroh in Wien im Juni 2018
Instagram / patricia_miroh
Patricia Miroh in Wien im Juni 2018
Glaubt ihr, dass Mika sein Tinder-Account unangenehm ist?56 Stimmen
51
Ja, das sieht sehr danach aus.
5
Nein, gar nicht.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de