Für die Kinder von Prinz William (38) und Herzogin Kate (38) galten die gleichen Regeln wie für viele andere Kids: Aufgrund der aktuellen Lage mussten auch Prinzessin Charlotte (5) und Prinz George (7) im März ins Home-Schooling. In ihrem Landhaus in Norfolk nahmen sie an Online-Kursen teil und wurden von Mama Kate unterrichtet. Das war für alle Beteiligten nicht immer leicht, wie Mama Kate in einem Interview zugab. Doch jetzt die Erlösung: Nach sechs langen Monaten dürfen die royalen Geschwister wieder zurück in die Schule!

Das Magazin Hello! berichtete nun, dass die beiden innerhalb dieser Woche wieder an die "Thomas's Battersea School" zurückkehren werden. Die Schule war seit März geschlossen und öffnet erst diese Woche wieder ihre Pforten. George beginnt dann sein Jahr in der dritten Klasse und Charlotte geht ab sofort in die erste Klasse. Wegen der verschiedenen Aufgaben war George während des Home-Schoolings eifersüchtig auf seine kleine Schwester, wie Kate in der Sendung "The Morning" ausplauderte. Der Grund: George wollte lieber basteln, als Literaturaufgaben zu machen.

Dass George und Charlotte in der Schule nicht mit ihrem königlichen Titel angesprochen werden, ist schon länger bekannt. Von seinen Freunden hat der Thronnachfolger aber auch einen Spitznamen verpasst bekommen. Wie das Online-Portal nämlich zuvor einmal berichtet hatte, wird er "P.G." genannt, was für "Prince George" steht.

Herzogin Kate und Prinz William mit ihren Kindern Charlotte und George, September 2019
Getty Images
Herzogin Kate und Prinz William mit ihren Kindern Charlotte und George, September 2019
Prinz William mit Prinz George und Prinzessin Charlotte
Getty Images
Prinz William mit Prinz George und Prinzessin Charlotte
Prinz William und Kate mit George und Charlotte
Getty Images
Prinz William und Kate mit George und Charlotte
Findet ihr es übertrieben, dass die beiden so lange zu Hause unterrichtet wurden?300 Stimmen
244
Nein, es ist gut, dass Kate und William so vorsichtig sind.
56
Ja, andere Kinder sind schon früher zurück zur Schule gegangen.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de